Alemannia: Aachener Fans randalieren auf dem Weg nach Essen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Alemannia Fans randalieren
Die Aachener Fans zerschlugen auf dem Weg nach Essen eine Scheibe. Foto: Polizei
Alemannia Fans randalieren
Zurück ließen sie einen Haufen Müll. Foto: Polizei

Aachen/Düsseldorf/Essen. Einige Fußballfans der Alemannia haben am Freitagnachmittag noch vor dem Spiel gegen Rot-Weiss Essen für Ärger gesorgt. Sie zündeten Pyrotechnik im Düsseldorfer Hauptbahnhof, verunreinigten eine S-Bahn und zerschlugen eine Scheibe.

Die Aachener Fans waren mit der Regionalbahn 1 in Richtung Essen unterwegs. Zuerst zogen die alkoholisierten Fahrgäste die Notbremse. Beim Umstieg in die S-Bahn wurden dann mehrere Bengalos und Böller im Hauptbahnhof Düsseldorf gezündet.

Nachdem die Fans dann in der S-Bahn saßen, wurden sie im Essener Hauptbahnhof von Einsatzkräften der Bundespolizei in Empfang genommen. 71 Fans wurden gemeinsam mit der Landespolizei identifiziert. Zwei Fußballfans wurden gesondert behandelt, da sie sich komplett vermummt hatten.

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Missbrauch von Nothilfeeinrichtungen, Sachbeschädigung, versuchte gefährliche Körperverletzung, Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz und Verstoß gegen das Versammlungsgesetz.

Videoauswertungen für die betroffenen Bahnen sowie den Bahnhof Düsseldorf und Essen wurden veranlasst. Die Ermittlungen dauern an. Noch am Freitagabend wurden die Randalierer durch Einsatzkräfte der Bundespolizei zurück nach Aachen gebracht.

Leserkommentare

Leserkommentare (55)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert