Alemannen unterm Hammer

Von: Hanna Sturm
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Einmal bei einer Galaeinladung zu den Kurpark Classix den berühmten Musikern und Gästen ganz nahe kommen, mit einem historischen Kunstflugzeug Aachen und Umgebung aus der Vogelperspektive betrachten oder bei der nächsten Karlspreisverleihung im Krönungssaal neben Menschen der großen Weltpolitik sitzen.

Es sind ganz besondere Erlebnisse, die im Foyer der Industrie- und Handelskammer versteigert wurden. Die Auktion war im wahren Sinne des Wortes für den ,juten´ Zweck, schließlich ging der Erlös an das Caritas-Projekt „Jute - Jugend trifft Erfahrung”.

Seit drei Jahren unterstützen bei diesem Mentorennetzwerk 65 freiwillige Lernpaten Grundschulkinder, die in ihrem privaten Umfeld nur wenig Bildungschancen erhalten. Bisher machen knapp 50 Kinder an 20 Aachener Grundschulen von dem kostenlosen Angebot Gebrauch und mit der Unterstützung ihrer Mentoren merkliche Fortschritte beim Lesen, Schreiben und Rechnen. In Zukunft soll das Projekt noch auf mehr Schulen und eventuell auch auf die Klassen 5 und 6 ausgeweitet werden.

„Wir können nicht früh genug mit der Förderung beginnen und müssen mit Projekten wie Jute Schülern den Weg ebnen in ein erfolgreiches Berufsleben”, sagte IHK-Geschäftsführer Fritz Rötting und forderte deshalb die Gäste auf, beherzt für den guten Zweck zu steigern.

Nach anfänglicher Zurückhaltung taten das die Gäste auch. Mit der humorvollen Anfeuerung von Auktionator und Tivoli-Stadionsprecher Robert Moonen kamen am Ende 4000 Euro für das Mentorennetzwerk zusammen.

Schon der zweite Posten, eine viertägige Berlin-Reise, knackte die 350 Euro-Marke. Am begehrtesten unter den insgesamt 13 besonderen Momenten, die unter den Hammer kamen, war die Rathausführung mit dem Experten Georg Helg.

Nach einem spannenden Hin und Her an Geboten erzielte dieser besondere Ausflug den Höchstpreis des Abends von 450 Euro. „Wir werden Ecken des Rathauses besichtigen, wo sie sonst nie hinkommen”, versprach Helg.

So können der erfolgreiche Bieter und seine 14 Gäste nicht nur das Büro der Oberbürgermeisters besuchen, sondern auch das Gewölbe über dem Krönungssaal und von der Außengalerie den besten Blick auf den Dom genießen.

Gleich doppelt etwas Gutes getan wurde mit der Ersteigerung einer 90-minütigen Trainingseinheit für 20 Kinder mit zwei Profifußballern der Alemannia. Denn für dieses besondere Erlebnis gingen nicht nur 300 Euro an das Mentorennetzwerk „Jute”, sondern es wurde auch ersteigert als Geschenk für Jugendliche des Kinderheims Maria im Tann.

„Ganz viele dieser Kinder sind ganz große Alemannia-Fans und sie werden bestimmt einen sensationellen Tag haben”, freute sich Moonen und steuerte für diesen Zweck noch etwas aus eigener Tasche bei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert