Aachen - Aktionstag „Ehrenwert“: Ein grandioses Fest mit 160 Vereinen

Aktionstag „Ehrenwert“: Ein grandioses Fest mit 160 Vereinen

Von: Carolin Cremer-Kruff
Letzte Aktualisierung:
15454038.jpg
Ehrenwert: Ohne rund 80.000 Menschen, die sich täglich engagieren, wäre alles nichts. Stolz präsentierten sich die Vertreter und Organisatoren aus über 160 Institutionen beim fröhlichen Tête-à-Tête auf der Rathaustreppe. Foto: Andreas Steindl
15454027.jpg
Der Tag der Vereine hielt wahrlich ein reiches Angebot für alle Geschmäcker und Generationen bereit. Auch die Kaufhäuser waren „proppevoll“. Foto: Andreas Steindl
15453159.jpg
Fleißige Bienchen: Am Stand der Bienenfreunde informierten sich viele Besucher über die wichtige Arbeit des Vereins. Foto: Andreas Steindl
15453162.jpg
Spiel, Spaß und Sport „frei Schnauze“: Auch die tierischen Stars des Retriever-Förder-Vereins zeigten ihr Können. Foto: Andreas Steindl
15453165.jpg
Bunte Folklore satt: Karnevalisten und Komödianten beglückten die zahlreichen Besucher mit ihren Kostümen ebenso wie die Ensemblemitglieder des Theaters Brand. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Freilaufende Hunde im Elisengarten? Ein Segelflugzeug vor dem Elisenbrunnen? Eine Hexe auf dem Münsterplatz? Kein Scherz: Am Sonntagnachmittag wurden all diese Szenarien mitten in der City Realität. Anlass dazu gab das beliebte Event „Ehrenwert“, der Aktionstag der Aachener Vereine, den über 160 Institutionen – darunter rund 20 Debütanten – nutzten.

Nicht nur an eigenen Ständen informierten deren Mitglieder über Aktivitäten und Angebote, sondern zum Teil auch beim Bühnenprogramm auf Katschhof, Markt und Münsterplatz. Die Stadt war gut gefüllt. Klar, denn die Mischung aus Ehrenwert-Tag, verkaufsoffenem Sonntag und schönstem Wetter wirkte wie ein Magnet.

Veranstaltet wurde der Aktionstag erneut von der Stadt, Büro für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement, unter Mitwirkung des Beirates für Vereine, Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement sowie des Märkte- und Aktionskreises City (MAC) und fand zum sechsten Mal statt. „Mit Ehrenwert gelingt es hervorragend, Vereine und Interessierte zusammenzubringen. Am Ende kommt immer ein großes Fest heraus“, freute sich OB Marcel Philipp bei der Eröffnung auf dem Katschhof.

Rund 80.000 Menschen engagieren sich in Aachen ehrenamtlich, meist in Vereinen. Der Aktionstag „Ehrenwert“ ist eine Hommage an genau diese Menschen: Zum einen wird ihre Arbeit sichtbar, zum anderen wird ihnen Wertschätzung entgegengebracht. Das kommt an! Denn Sportvereine, Naturschutzvereine, Heimatvereine, Karnevals- und Musikvereine waren ebenso vertreten wie Pfadfinder, Sozial- und Kulturvereine – nur ein kleiner Ausschnitt aus dem bunten Potpourri.

Im Elisengarten waren eindeutig die Vierbeiner vom Retriever-Förder-Verein Aachen die Stars. Herrchen oder Frauchen präsentierten mit ihren Hunden ihr Können – nicht nur bei Agility, sondern auch in der Spiel-Spaß-Sport-Gruppe, in der sich hauptsächlich graue Schnauzen tummelten. Am Stand des Crossgolf Aachen e.V. konnte jeder testen, ob er ein Händchen für diese moderne Sportart hat. „Der Ehrenwert-Tag ist eine gute Möglichkeit, um das eine oder andere Vorurteil aus dem Weg zu räumen. Denn Crossgolf ist weder eine elitäre Sportart, noch eine Sportart, bei der etwas zerstört wird“, erklärte Geschäftsführer Norman Dick schmunzelnd.

Der Renner bei den Besuchern

Ganz „praktisch“ präsentierte sich auch der Feuerwehrverband Stadt Aachen. Der Renner bei den Besuchern: ein Feuer mit einem Feuerlöscher ersticken. Gar nicht so einfach. Viele hielten zum ersten Mal das so überlebenswichtige Gerät in den Händen. Auch die Vertreter des CBRN-Zugs, der für die Detektion von atomaren, biologischen und chemischen Gefahren verantwortlich ist, leisteten mit Hilfe ihres Erkundungs-Kraftwagens, welcher zahlreiche Messgeräte enthält, Aufklärungsarbeit. „Natürlich werden wir oft auf Tihange angesprochen. Viele Leute fragen uns, welche Aufgaben wir übernehmen müssten, wenn dort etwas passieren würde“, erklärte Zugführer Manfred Schwartz.

Jede Menge Zauberei erwartete die Besucher hingegen auf dem Münsterplatz. Dort warb das Theater Brand für sein neues Musiktheater-Stück „Der Zauberer von Oz“, welches im Dezember Premiere feiert. Auf der Bühne gab es eine kleine Kostprobe, die Schauspieler stürzten sich zudem den ganzen Nachmittag über in ihren bunten Kostümen in die Menge und verteilten Flyer. „Auf der einen Seite können wir so über unsere neuen Stücke informieren, auf der anderen Seite auch neue Mitglieder finden“, erklärte Christian Dappen, 2. Vorsitzender des Theaters Brand.

Aber nicht nur Kunst- und Kulturinteressierte wurden beim Aktionstag fündig, sondern auch Schleckermäuler. Sie konnten am Stand der Bienenfreunde Euregio Aachen e. V. Honig aus verschiedenen Stadtteilen – von der Hörn übers Frankenberger Viertel bis hin zu Kornelimünster – kaufen. Imker Dieter Lehnen ließ es sich zudem nicht nehmen, einen Teil seiner Bienen für einige Stunden auf den Münsterplatz zu entführen.

Entsprechend positiv fiel am Sonntagabend das Fazit von Heiko Hartleb vom Büro für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement aus: „Die Stadt war proppenvoll, das Wetter hat super mitgespielt, die Rückmeldungen der teilnehmenden Vereine sind durchweg positiv. Das Zusammenspiel von ,Ehrenwert‘ und verkaufsoffenem Sonntag hat sich auch dieses Mal wieder als wahres Erfolgsmodell erwiesen!“ So sah es auch der MAC-Vorsitzende Klaas Wolters: „Auch wenn der Umsatz gar nicht so groß ausgefallen ist, haben sich sehr viele Menschen Zeit genommen, unsere Angebote beim oft sehr ausgedehnten Bummel zu studieren und ins Gespräch mit den Geschäftsleuten zu kommen– eine wirklich tolle Werbung für unsere Stadt!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert