Aachen - Aktion: Auf Probe ohne eigenes Auto leben

Aktion: Auf Probe ohne eigenes Auto leben

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Stadt Aachen und die Aachener Zeitung suchen gemeinsam interessierte Bürger, die während der Europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September ausprobieren wollen, wie man ohne Auto im Haushalt mobil sein kann.

Bürgerinnen und Bürger, Familien und Wohngemeinschaften mit eigenem Fahrzeug können sich für diese Aktion zu bewerben.

Bis zu zehn Haushalte bekommen in dieser Zeit Wochenfahrkarten der Aseag, Zugang zu Cambio-Car-Sharing, Elektro-Fahrräder und Fahrradanhänger. Die ausgewählten Haushalte stellen sämtliche eigenen Pkw an einem öffentlichen Ort ab und deponieren die dazugehörigen Autoschlüssel bei der Stadt Aachen.

Bewerbungen sollten mit Angabe der Adresse, Telefonnummer, Zahl und Alter der Haushaltsmitglieder bis Freitag, 10. September, bei der Aachener Zeitung vorliegen (Fax 5101-360; Postfach 500110, 52085 Aachen, az-lokales-aachen@zeitungsverlag-aachen.de).

Die Europäische Mobilitätswoche (EMW) wird jedes Jahr im September durchgeführt. 2009 haben sich rund 2 200 Städte und Gemeinden in Europa beteiligt, wobei über 50 Kommunen aus Deutschland mitmachten.

Der Zusammenhang von Gesundheit und nachhaltiger Mobilität soll unterstrichen werden, die die Lebensqualität in den Städten und Gemeinden deutlich erhöht. Luftverschmutzung, Lärmbelästigung, Unfälle und verkehrsüberfüllte Straßen werden in erheblichem Maße durch Pkw- und Lkw-Verkehr produziert.

Viele Autofahrten könnten mit anderen Verkehrsmitteln zurückgelegt, viele Fahrzeuge durch CarSharing ersetzt werden, wodurch alle Aachener mehr Frei- und Lebensraum erhalten. Darüber hinaus wird ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Die Stadt Aachen unterstützt dieses Verhalten durch einen Ausbau von Mobilitätsmanagement-Maßnahmen unter dem Motto „clever mobil in aachen”. In der Mobilitätswoche wird begleitend zu dieser Aktion auf ausgewählte Beispiele nachhaltiger Mobilität konkret hingewiesen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert