Aachen - Ärger über doppelten Wappen-Klau

Ärger über doppelten Wappen-Klau

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Das traditionelle Alemannia-Wappen findet bei den Fans großen Anklang. Allerdings treibt die Liebe zum neu eingeführten Klub-Emblem seltsame Blüten - um genau zu sein sogar kriminelle.

Sowohl am Eingang zum Alemannia-Shop im Stadion als auch am Eingang zur Kabine der Profis am alten Tivoli wurde das neue Wappen in einer nächtlichen Aktion entwendet.

Aus dem Hinweisschild zum Shop an der Krefelder Straße wurde das Wappen gewaltsam herausgebrochen. Vor der Kabine rissen die Diebe das erst kürzlich aufgehängte Wappen einfach von der Wand, nachdem sie über den Zaun geklettert waren und die Bewegungsmelder zerstört hatten. In beiden Fällen hat die Alemannia Anzeige erstattet.

„Diese Taten sind eine große Schande. Wir bemühen uns, dem Klub-Wappen wieder eine größere Bedeutung zu geben, und irgendwelche Idioten klauen es einfach von unserem Grund und Boden”, schimpft Sportdirektor Erik Meijer. „Diese Leute sollten sich überlegen, was sie anrichten. Wir werden sicher nicht alle zwei Wochen ein neues Wappen an die Tür hängen. Auch solche Dinge kosten schließlich Geld”, sagt Meijer, der die Hoffnung auf Einsicht noch nicht aufgegeben haben. „Vielleicht kommen die Leute ja noch einmal bei uns vorbei, um die Wappen wieder zurückzubringen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert