Adieu mit Großem Zapfenstreich

Von: Robert Esser
Letzte Aktualisierung:
Seine letzte Terrassenparty im
Seine letzte Terrassenparty im Quellenhof - zumindest als Gastgeber: Olaf Offers nahm vor 400 geladenen Gästen seinen Abschied als Direktor der Aachener Nobelherberge. Foto: Kurt Bauer

Aachen. Mit einem imposanten Großen Zapfenstreich - live gespielt von zwei vielköpfigen Orchestern - ist Quellenhof-Direktor Olaf Offers nach sieben Jahren und sieben Monaten Dienst in Aachen in den Ruhestand verabschiedet worden. Über 400 geladene Gäste und Wegbegleiter spendeten dazu im Rahmen der traditionellen Terrassenparty des Fünf-Sterne-Hotels viel Applaus.

Oberbürgermeister Marcel Philipp würdigte Offers als „das Gesicht des ersten Hauses der Stadt, das die Aachener mit großem Stolz erfüllt”. Offers, der über 40 Jahre lang rund um die Welt First-Class-Herbergen managte, bedankte sich mit einer Liebeserklärung an die Kaiserstadt: „Ich habe auf Barbados gearbeitet, in Südamerika, in Paris und Berlin - aber es ist doch immer genau da am schönsten, wo man gerade engagiert ist. Und bei mir ist das jetzt Aachen.” Offers bedankte sich in der ihm eigenen, offen-authentischen Art bei seinen couragierten Mitarbeitern im Quellenhof, aber auch bei den treuen Gästen. „Sie haben uns das Leben nicht immer leicht gemacht, aber dieser Herausforderung habe ich mich immer gerne gestellt”, erklärte er. In Zukunft will Offers weiterhin intensiv im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) Lobbyarbeit leisten. Als Nachfolger von Offers hat das Management der Pullman Group, zu der die Aachener Nobelherberge zählt, den Mainzer Hotelier Walter Hubel vorgestellt. Er sammelte auf der Quellenhof-Terrasse direkt Sympathie-Punkte. „Als ich zum ersten Mal nach Aachen kam, bin ich am Tivoli vorbeigefahren. Seitdem wünsche ich mir, dass die Alemannia erstklassig wird - so wie es der Quellenhof schon ist”, erklärte er. Die illustre Gästeschar reagierte mit reichlich Applaus und feierte dann bis in den späten Abend. Dazu servierte Küchenchef Jeroen Rumpen exquisite Gaumenfreuden. Austern, Lammfilet, Fischspezialitäten und zauberhafte Dessert-Varianten erfreuten das Publikum.

Das Hauptthema bei zahllosen Tischgesprächen war naturgemäß Olaf Offers, der die Aachener Hotellerie in den vergangenen Jahren entscheidend geprägt hat. So erlebt der Quellenhof einen Zapfenstreich, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert