Adam Kuckhoff: VHS erinnert an mutigen Literaten

Letzte Aktualisierung:
8807882.jpg
Couragierter Literat und Kämpfer gegen den NS-Staat: Der Aachener Schriftsteller Adam Kuckhoff steht im Mittelpunkt einer Lesung bei der VHS. Repro: Plitzner

Aachen. Seit Jahr und Tag erinnert in bester City-Lage, zwischen Mauerstraße und Karlsgraben, sogar eine Straße an einen mutigen und engagierten Antifaschisten und einst weithin bekannten Schriftsteller: Adam Kuckhoff.

Nur die Nachgeborenen erinnern sich kaum noch an sein dramatisches Leben und literarisches Wirken. Dem will die VHS mit einer Lesung aus dem vielfältigen Werk Kuckhoffs am Freitag, 7. November, abhelfen. Um 19.30 Uhr rezitieren Anja Handels, Andrea Royé, Ingrid Schäfermeier, Achim Mertens und Dr. Hans-Walter Royé im VHS-Forum, Peterstraße 21-25, aus Gedichten, Erzählungen, Romanen und Stücken des gebürtigen Aacheners, der 1943 im Alter von 55 Jahren von den Nationalsozialisten hingerichtet wurde.

Bereits 1933 hatte Kuckhoff sich dem Widerstand gegen den Hitler-Staat angeschlossen, in der Weimarer Republik hatte er sich auch als Theaterleiter und Lektor einen Namen gemacht. Als intellektueller Impulsgeber der sogenannten Roten Kapelle bezog er mit seinen Schriften immer wieder Position gegen NS-Terror und Krieg. Am 12. September 1942 wurde Adam Kuckhoff in Prag von der Gestapo verhaftet. In einem Prozess vor dem Reichskriegsgericht wurde er im Februar 1943 zum Tode verurteilt. Ein halbes Jahr später wurde er im berüchtigten Strafgefängnis Berlin-Plötzensee hingerichtet.

Karten für die Lesung im VHS-Forum gibt es für acht, ermäßigt sechs Euro an der Abendkasse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert