Abiturienten feiern den letzten Schultag

Von: ssi
Letzte Aktualisierung:
abi
Feierlaune auf dem Katschhof: Dei Aachener Abiturientia feierte am Freitag den heiß ersehnten letzten Schultag. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Geschenke zum Abitur gibt es viele. Doch die vier Freunde Michael Strauch, David Kieven, Yannik Krömer und Helen Fernau haben den Mädchen vom St.Ursula-Gymnasium ein besonderes Geschenk zum letzten Schultag gemacht: Sie organisierten einen großen Wagen und eine Anlage und sorgten so am Freitag für die Musik auf dem Katschof.

Das Gute daran - von dieser Überraschung hatten alle etwas, die dort das Ende der Schulzeit gefeiert haben. Bei strahlendem Sonnenschein taten das über vierhundert Schüler der Aachener Schulen.

Zum Beispiel vom Rhein-Maas-Gymnasium unter dem Motto „Cabifornia Dreaming”, das Einhard-Gymnasium unter dem Motto „Muhammad Abi - ein harder Kampf”, oder die Heinrich-Heine Gesamtschule mit dem Spruch „Abiverderci - die Familie sagt ciao”.

Als Zwerge verkleidet feierten die Schüler der Gesamtschule Brand mit „Abi light - ein Sommermärchen”. Das Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung in der Lothringer Straße war mit dem Leitspruch „Cabisino - mehr Glück als Verstand” vertreten, während die Käthe-Kollwitz-Schule mit „Abidisiakum - Intelligenz macht verführerisch” feierte.

Die Maria-Montessori-Gesamtschule hatten sich „Abiseag, der gute Ausstieg” auf die T-Shirts gedruckt, das Couven-Gymnasium sich den Spruch „Rabinson Cruso - 13 Jahre warten auf Freitag” überlegt.

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium feierte als „G-S-G-9” und das Kaiser-Karls-Gymnasium als „Jägersmeister - Achtung Abi”. Und die Mädels vom St. Ursula? Die hatten sich ganz der Idee „Abi-to-go” verschrieben.

Doch egal, mit welchem kreativen Motto, welchem Aufzug und von welcher Schule - auf dem Katschhof feierten sie alle gemeinsam.

Friedlich, wie der Ordnungsdienst mitteilte. „Es sind ein paar Flaschen zu Bruch gegangen, aber alles in allem, haben die Jugendlichen ganz gemütlich gefeiert”, sagt Armin Bergstein, Leiter des Aachener Ordnungsdienstes.

Und jetzt heißt es Büffeln und Daumendrücken für die anstehenden Abi-Prüfungen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert