Aachen - „Abend der Köstlichkeiten“ mit über tausend Gratis-Portionen

„Abend der Köstlichkeiten“ mit über tausend Gratis-Portionen

Von: Kristina Toussaint
Letzte Aktualisierung:
13676060.jpg
Sensationelle Teamarbeit: Die mobilen Gastro-Profis Nicole Fiebus und Peter Loosen gaben auf der Katschhofbühne schon Probierportionen beim „Abend der Köstlichkeiten“ aus. Foto: Michael Jaspers, Andreas Herrmann
13676073.jpg
Echte Kunstwerke aus dem Ofen: (v.l.) Marion Strauch, Sabrina Klein und Agnes Linsen wurden von Katharina Menne (2.v.r.) aus der AZ-Redaktion interviewt – und verrieten viele Geheimnisse über perfektes Backen. Foto: Michael Jaspers, Andreas Herrmann
13676074.jpg
Das Publikum kostete die Weinprobe aus: Marcel Schmitz (Mitte) vom Öcher Glühwein-Treff brachte literweise köstliche Geschenke mit – zur Freude der Moderatoren Sonja Essers und AZ-Redakteur Robert Esser. Foto: Michael Jaspers, Andreas Herrmann
13676071.jpg
Sensationelle Teamarbeit: Spitzenkoch Maurice de Boer gab im Ratskeller vielen Aachener Spezialitäten sagenhaften Schliff. Foto: Michael Jaspers, Andreas Herrmann
13675998.jpg
Runde Sache: Katharina Fuhrmann gab am Abend zig Reibekuchen für den guten Zweck gratis aus. Foto: Michael Jaspers, Andreas Herrmann
13675964.jpg
Feinster weißer Nougat: Tina und Martin Dresse verteilten kräftig. Foto: Michael Jaspers, Andreas Herrmann
13675959.jpg
Hochprozentig: Boris Bongers (Nagel&Hoffbaur) schenkte Domlikör. Foto: Michael Jaspers, Andreas Herrmann
13667752.jpg
Erstmals geht der „Abend der Köstlichkeiten“ auf dem Weihnachtsmarkt über die Bühne. Die Probierhäppchen munden dem Publikum. Foto: Michael Jaspers
13667765.jpg
Erstmals geht der „Abend der Köstlichkeiten“ auf dem Weihnachtsmarkt über die Bühne. Probierhäppchen munden dem Publikum. Foto: Michael Jaspers
13667746.jpg
Erstmals geht der „Abend der Köstlichkeiten“ auf dem Weihnachtsmarkt über die Bühne. Probierhäppchen munden dem Publikum. Foto: Michael Jaspers
13668054.jpg
Erstmals geht der „Abend der Köstlichkeiten“ auf dem Weihnachtsmarkt über die Bühne. Probierhäppchen munden dem Publikum. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Über 1000 Portionen altbekannter und neuer Öcher Spezialitäten konnten am ersten „Abend der Köstlichkeiten“ – organisiert von Aachener Zeitung und Märkte und Aktionskreis City (MAC) – auf dem Katschhof probiert werden.

Außerdem: echte Fernsehstars, wichtige Persönlichkeiten der Aachener Kulinarik, erstklassige musikalische Unterhaltung und Gewinne, Gewinne, Gewinne. Das illustre Bühnenprogramm sorgte aber nicht bloß für Entertainment und Amuse-Bouche des Publikums, sondern kommt auch der AZ-Aktion „Menschen helfen Menschen“ zugute.

Hungrig musste am Freitagabend niemand den Weihnachtsmarkt am Katschhof verlassen. Interessierte Aachen-Besucher konnten hier beliebte Öcher Spezialitäten kennenlernen, und Alteingesessene sich von Klassikern mit neuem Pfiff überraschen lassen. Humor- und stimmungsvolle Begleitung lieferte der erstklassige „Lovely Mister Singing Club“ mit Pop- und Weihnachtsklassikern in A-Capella-Versionen.

Die Aixtra-Fleischer servierten die perfekte weihnachtliche Stulle: die Aachener Weihnachtsleberwurst auf Poschweck-Baguette, von Fleischermeister Wolfgang Flachs eigenhändig gebacken. Die Premium-Qualität der Leberwurst wird seit diesem Jahr sogar besiegelt: Wie der „Öcher Puttes“, die Blutwurst, in die traditionell Speck gehört, ist die „Aachener Weihnachtsleberwurst“ seit diesem Jahr eine nach EU-Recht geschützte geografische Marke.

Die Karlswurst, Mettenden in mittelalterlicher Tradition, konnten in Kombination mit Grünkohl und geschmacklich komplettiert durch den neuen Öcher Senf aus dem Centre Charlemagne genossen werden. Spitzenkoch Maurice de Boer vom Ratskeller verlieh außerdem dem besagten Puttes einen edlen Rahmen: Auf dem Crustini Nero konnte dieser überbacken auf krossem Brot überzeugen. Traditionsbäcker Michael Nobis kredenzte Domspitzen, in Kräuterprinten gehüllte Marzipankerne.

Auf der Bühne gab es noch viel mehr Zuckerwerk: Die drei Bäckerinnen aus Leidenschaft Sabrina Klein, Agnes Linsen und Marion Strauch, alle drei Finalistinnen der Fernsehshow „Das große Backen“, lockten das Publikum mit Schoko- und Orangenplätzchen, dreierlei Mini-Cupcakes und Schneemann-Kokospralinen in Scharen näher an den Bühnenrand. Gegen den Durst hatte der Öcher Glühwein-Treff die ganze Bandbreite des Sortiments mitgebracht und als „Verteiler“ konnte ein Domlikör genossen werden.

Die Leckereien kamen also von allen Seiten. In „komplexer Choreographie“ gelang es den Moderatoren Robert Esser, Katharina Menne und Sonja Essers aus der AZ-Redaktion jedoch, zwischen dem Gespräch mit den Zuständigen für die Aachener Kulinarik und einer Stippvisite in der Traditions-Reibekuchenhütte Fuhrmann hin- und herzuspringen und einen Überblick über die Vielfalt handwerklich hergestellter lokaler Delikatessen zu geben – „ohne Anspruch auf Vollständigkeit“.

Zeitgleich konnte das Publikum mitverfolgen, wie die Bäckerinnen auf der Bühne ihre süßen Sünden zubereiteten – über Großbildschirme verfolgten die Zuschauer jedes Detail, live abgefilmt von Tobias Königs aus unserer Online-Redaktion.

Zu kurz kam beim fulminanten „Abend der Köstlichkeiten“ von AZ und MAC also niemand – dass in Aachen auch von Einzelschicksalen Betroffene nicht zu kurz kommen, dafür sorgt seit 30 Jahren die Aktion „Menschen helfen Menschen“. Wer am Abend auf dem Katschhof also gegen eine Spende ein Los erwarb, konnte nicht nur einen der köstlichen von den Gastronomen gesponserten Preis gewinnen, sondern auch Notleidenden in der Region helfen. Dies betonten auch Albrecht Peltzer, Leiter der AZ-Lokalredaktion, und MAC-Geschäftsführer Manfred Piana auf der Bühne. „Damit ist dieser Gaumenschmaus für Lokalpatrioten die perfekte Kombination – super!“, sagte Piana.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert