Aachen - Aachens Schulen verlieren in zehn Jahren 3117 Kinder

Aachens Schulen verlieren in zehn Jahren 3117 Kinder

Von: Thorsten Karbach
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Stadt Aachen verliert in zehn Jahren 3117 Schüler. Das sagt der statistische Bericht des Landes in seiner regionalisierten Schülerprognose aus.

Dort sind die Schülerbestände, also die Gesamtzahl der Schüler von der Einschulung bis zum Abitur aufgeführt, von 2009 bis 2019 erfasst beziehungsweise vorausgesagt worden - für Aachen eine Verringerung der Schülerzahl von 25.613 auf 22.496.

Es ist kein ungewöhnlicher Rückgang - abgesehen von Bonn und Düsseldorf geht es den meisten Kommunen wie Aachen. Sie müssen sich darauf vorbereiten, dass weniger Schüler nachkommen, dass Schulen mit den gesetzlichen Vorgaben (Schülerzahlen, Klassenzahl, Klassengröße) in Konflikt kommen.

In Aachen wurden dafür anhand eines Gutachtens für die Zeit bis 2013 die ersten Schritte eingeleitet. Drei Hauptschulen werden geschlossen, eine Gesamtschule an Stelle der David-Hansemann-Realschule eröffnet. Unterm Strich gibt es in Aachen dann drei Schulen weniger.

Das alles ist aber - das sagt die Landesstatistik deutlich - erst der Anfang. Geht man von einer durchschnittlichen Klassengröße von 25 Kindern aus, dann zählt Aachen 2019 125 Klassen weniger. Selbst ein fünfzügiges Gymnasium hat „nur” 45 Klassen (jeder Oberstufenjahrgang als fünf Klassen gezählt). Und da zunächst die kleineren, anmeldeschwachen Schulen auf der Kippe stehen, ist damit zu rechnen, dass bis 2019 weitere Schulen geschlossen werden müssen.

Allein die Zahl der Grundschüler sinkt von 2009 bis 2019 laut Bericht von 7670 auf 7195. Das sind 475 Schüler, also rund 19 Klassen (Klassengröße 25 Kinder) und damit etwa zwei durchschnittliche Grundschulen.

Die Zahl der Abiturienten wiederum sinkt zwar „nur” von 4123 auf 3855, durch den Doppeljahrgang von „normalen” und Turboabiturienten steigt diese Zahl laut Prognose aber zwischenzeitlich auf 5384 (Abitur 2013). Schon im Oktober 2013 (Erhebungs- und Prognosemonat) sind dann aber nur noch 4346 Schüler in den Oberstufen. Was dann aus leeren Räumen oder Lehrerüberschüssen wird, wird Verwaltung und Politik über die aktuelle Schulentwicklungsplanung (bis 2013) hinaus beschäftigen. Auch wenn die Zahlen Aachener Entwicklungen wie den Campus nicht erfassen, die Tendenz ist klar. Und mehr als 3000 Schulkinder wird auch der Campus nicht nach Aachen holen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert