Aachen/Schlosswil - Aachenerin will höchste Gipfel aller Kontinente besteigen

Aachenerin will höchste Gipfel aller Kontinente besteigen

Von: wp
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Schlosswil. Sie sind Partner - Lebenspartner. Und sie sind dabei, ihren Lebenstraum zu erfüllen. Oder besser: ihre Lebensträume, die ursprünglich verschieden waren, aber zu einem gemeinsamen großen Ziel zusammengewachsen sind. Das Projekt heißt „Seven summits & two poles”.

Die gebürtige Aachenerin Ina Radermacher hegt seit 2006 den Traum, das Projekt „seven summits” zu verwirklichen. So werden in Bergsteiger-Kreisen die höchsten Gipfel aller sieben Kontinente zusammengefasst. Die 34-Jährige lebt mit ihrem Partner Michael Hartwig, einem 43-jährigen Physiotherapeuten, seit zwei Jahren im beschaulichen Schweizer Schlosswil, umgeben von Ruhe. Und von sechs Viertausendern. Hartwig hat den Traum, den Nord- und Südpol vom Festland aus auf Skiern zu erreichen.

Beide gemeinsam sind auf dem Weg, sich diesen Traum zu erfüllen, ihn zu verwirklichen . Wie das geht, werden Ina Radermacher und Michael Hartwig am Donnerstag, 5. Mai, 19.30 Uhr (Einlass 18.45 Uhr, Eintritt 5 Euro) im „Forum M” der Mayerschen Buchhandlung, Buchkremerstraße, unter dem Titel „7 summits & 2 poles: Aconcagua” erzählen. „In den Bergen finde ich zu mir selbst und gewinne Abstand zum Alltag. Besonders in extremen Höhen ist man unglaublich langsam unterwegs - ein Schritt, zweimal atmen, wieder ein Schritt. Das ist wie Meditation. Nur der Moment zählt”, sagt Radermacher.

Mit ihrer Firma „Outdoor-Xdream” in Schlosswil bieten Radermacher/Hartwig Kurse und Seminare im Bereich Personalcoaching und Mentaltraining an. Ina Radermacher: „Wir unterstützen und motivieren Menschen bei der Verwirklichung ihres Ziels, ihres Traums.” Beide gehen mit ihrem Projekt, ihrem eigenen Traum voran. Fiel 2007 mit dem Kilimandscharo, Afrikas höchstem Berg, der Startschuss, folgten in Europa der Elbrus (2008) und im vergangenen Jahr der Aconcagua in Südamerika. Drei Etappen liegen hinter dem Duo. Mount Vinson (Antarktis), Mount Everest (Asien), Denali/McKinley (Nordamerika) und die Carstensz-Pyramide (Ozeanien) sollen folgen, ehe es auf Skiern zum Süd- und Nordpol geht. Greifen alles Rädchen ineinander, soll das Projekt „seven summits & two poles” 2013 abgeschlossen sein.

„Jeder Mensch hat einen Traum und bringt auch die nötigen Ressourcen mit, um ihn zu erfüllen”, ist Ina Radermacher aus tiefem Herzen überzeugt. Warum, das erzählen sie und Michael Hartwig nächsten Donnerstag in der Mayerschen Buchhandlung.

Weiterer Vortrag einer Extrembergsteigerin

Zwei Tage nach Ina Radermacher referiert die Österreicherin Gerlinde Kaltenbrunner mit ihren Vortrag „Leidenschaft Leben über 8000” in Aachen. Sie referiert am Samstag, 7. Mai, 20 Uhr, im Audimax der RWTH Aachen, Wüllnerstraße. Einlass ist ab 19.30 Uhr.

Der Eintrittspreis beträgt 15/12 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei Intersport Drucks an der Alexanderstraße.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert