Aachen - Aachener Weihnachtsmarkt hofft auf Einigung im Musikstreit

Aachener Weihnachtsmarkt hofft auf Einigung im Musikstreit

Letzte Aktualisierung:
weihnachtsmarkt_bu
Musik läuft wieder: Der Aachener Weihnachtsmarkt hat wieder Beschallung. Foto: Harald Krömer

Aachen. Auf dem Aachener Weihnachtsmarkt könnten schon bald wieder Weihnachtslieder aus den Lautsprechern erklingen.

Für Freitag (26. November) sei ein „Friedensgespräch” mit der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) geplant, sagte Manfred Piana vom innerstädtischen Werbeverband, der den Weihnachtsmarkt in Aachen veranstaltet, am Donnerstag.

Dabei solle über die Kosten für die musikalische Untermalung gesprochen werden. Piana zeigte sich „sehr optimistisch”, dass bei dem Gespräch eine Lösung gefunden werde.

Nach Angaben von Piana hat die GEMA die Gebühren für die Musik, die auf dem Weihnachtsmarkt gespielt wird, in diesem Jahr um rund 200 Prozent erhöht. Während in den Vorjahren etwa 4.000 Euro an die Gesellschaft gezahlt worden seien, wären durch die Erhöhung in diesem Jahr rund 12.000 Euro fällig geworden, sagte Piana. Der innerstädtische Werbeverband habe sich daher entschieden, dass Kosten und Nutzen in keinem Verhältnis stünden, und ganz auf Musik verzichtet. Vielen Besuchern sei die ungewöhnliche Ruhe auf dem Weihnachtsmarkt erst auf Nachfrage aufgefallen, sagte Piana.

Sollte es am Freitag nicht zu einer Einigung kommen, müssen die Aachener wohl auch in den kommenden Wochen auf die Weihnachtsmusik zu ihrem Glühwein verzichten. Ausschließlich GEMA-freie Musik zu spielen, sei wahrscheinlich keine Lösung, sagte Piana. „Selbst wenn es 100 Lieder geben sollte, wäre das eine Tortur für diejenigen, die sich die Lieder wochenlang jeden Tag anhören müssten.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert