Aachener Tanzpaare gut in Form

Von: Jutta Katsaitis-Schmitz
Letzte Aktualisierung:
12379179.jpg
Eleganz und perfekte Körperbeherrschung: Beim „Tanzen im Dreiländereck“ in der Halle Schanz zeigten die Paare tolle Leistungen. Foto: Martin Ratajczak

Aachen. Nicht ohne Grund hat der Deutsche Tanzsportverband die diesjährige deutsche Meisterschaft in den Standardtänzen der Hauptgruppe S nach Aachen vergeben. „Wir haben die Ehre, am 5. November 2016 die Spitzenpaare aus ganz Deutschland im Eurogress zu empfangen“, erzählt Alexandra Lueg vom TSC Grün-Weiß Aquisgrana Aachen.

Durch die jährliche Ausrichtung eines offenen Sportturniers „Tanzen im Dreiländereck“, das bereits zum 14. Mal stattfand, ist Aachen zu einem Mekka des Tanzsports geworden und so kommen die Tanzpaare aus ganz Deutschland gerne in unsere Stadt.

Ausrichter sind jeweils in ihren Vereinsheimen parallel die zwei Tanzsportvereine Grün-Weiß Aquisgrana Aachen und der TSC Schwarz-Gelb Aachen sowie in der Sporthalle an der Schanz der TC Schwarz-Rot Düren. Alle Fäden der Organisation liefen dazu wiederum bei Christine Eherer aus dem Dürener Tanzclub zusammen, die im Gespräch gleich einschränkt: „Allein könnte ich das nicht. Nur mit meinem tollen Team“.

Insgesamt gab es 49 offene Turniere, ein Rising Star Turnier sowie zwei Ranglisten-Turniere, bei denen Punkte für Platzierungen in der Rangliste gesammelt wurden. 360 Anmeldungen aus ganz Deutschland – von Lübeck bis Saarbrücken – gab es insgesamt. Die Paare wurden beim Tanzen durch Beifall und Zurufe ihrer mitangereisten Club-Kollegen angespornt.

Es bot sich den Zuschauern, beispielsweise in der Sporthalle Schanz, ein grandioses Bild. Bei Walzer, Tango und Slowfox schwebten die Paare über das Parkett, die Abendkleider der Damen verstärkten dabei die Noblesse.

Besonders erfolgreich schlossen unter den Aachener Paaren Dr. Wolfgang Lauer und Michaela Rothländer vom TSC Schwarz-Gelb ab, die die Rangliste der Senioren II S unter 77 Teilnehmern aus ganz Deutschland mit dem 2. Platz abschlossen. Weitere erfolgreiche Paare waren bei Grün-Weiß Aquisgrana Randall Pitts/Katja Schlenkermann-Pitts, die in der Gruppe Sen. I A Std. zweimal den 1. Platz ertanzten, wie auch Robert Dapper/Telse Wagner-Schlömer in der HGR. II C Std.

Auf Platz 1 kamen bei Schwarz-Gelb Aachen auch Jochen Krings/Sophia Maria Kiesel in der HGR B Std, ertanzten außerdem einen 2. Platz in der HGR A Std. Ebenso erreichten Onur Coskuner/Merih Seran Uysal in der HGR II C Lat. Platz 1. Einen weiteren 1. und auch 2. Platz belegten Lutz Eisenmenger/Renate Dappen in der Gruppe Sen. II D Std.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert