Aachen - Aachener Polizei warnt vor Falschgeld

Aachener Polizei warnt vor Falschgeld

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Falschgeld
Die Aachener Polizei hat in den letzten sieben Tagen vermehrt falsche 200-Euro-Scheine aus dem Verkehr gezogen. Foto: dpa

Aachen. Die Aachener Polizei hat in den vergangenen sieben Tagen vermehrt falsche 200-Euro-Scheine aus dem Verkehr gezogen. Sie bittet die Bevölkerung um erhöhte Aufmerksamkeit.

Insgesamt stellten die Beamten bislang 16 in Umlauf gebrachte Blüten sicher. Zwei 23- und 24-jährige Männer aus Aachen wurden bei dem Versuch erwischt, mit den falschen Scheinen zu zahlen.

Die Polizei rät dazu, Scheingeld grundsätzlich auf seine Echtheit zu überprüfen. Schnellstes Erkennungszeichen ab dem 50-Euroschein aufwärts ist der Kipptest auf der Rückseite: es muss eine zweifarbige Zahl (etwa die 200) zu erkennen sein.

Weitere Hinweise findet man auf den Seiten der Deutschen Bundesbank.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert