Aachen - Aachener Nordstadt: Lebendiger Adventkalender

Aachener Nordstadt: Lebendiger Adventkalender

Von: malu
Letzte Aktualisierung:
9023468.jpg
Eröffnungsfeier des ersten lebendigen und virtuellen Adventskalenders in Aachen Nord: Wolfgang Flachs, Silke Gärtner und Elvire Ngouah Bôh starteten die Aktion. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Zum ersten Mal heißt es für die Aachener Nordstadt: Türen auf und weihnachtliche Stimmung herein. Denn dieses Jahr werden an jedem Tag der Adventszeit die Türen von sozialen Einrichtungen, kulturellen Zentren, aber auch dem ansässigen Kleinhandel geöffnet.

Doch neben dem „Hinter die Kulissen gucken“ wird den Besuchern von Knusperhäuschen backen bis hin zum Krippenspiel oder kleinen Rabattaktionen vor allem eines geboten: ein gemütliches Zusammenkommen.

Organisiert wird die Aktionsreihe „All eyes on Aachen-Nord“ durch Silke Gärtner vom Stadtteilbüro Aachen-Nord, Sibylle Keupen und Bernhard Gerhards von der Bleiberger Fabrik und der Projektleiterin Patricia Graf. Im Rahmen des Projekts „Soziale Stadt Aachen-Nord“ wurde unter dem Motto „All eyes on Aachen-Nord“ ein lebendiger Adventskalender ins Leben gerufen. Nach kurzer Planung hat Bernhard Gerhards den Kontakt zu allen Einrichtungen hergestellt.

„Die größte Herausforderung war für mich, die ganzen Einrichtungen herauszufinden; ich komme gebürtig nämlich nicht aus Aachen“, gesteht der studierende Sozialarbeiter. Trotzdem hat Gerhards es geschafft, 26 Live-Events und auch virtuelle Türchen in Internet zu organisieren. „Ohne ihn hätten wir es innerhalb der zwei Wochen nie geschafft“, lobt Sibylle Keupen.

„Oft gilt der Aachener Norden als träge und viel zu industrialisiert – wir wollen das Gegenteil beweisen“, erklärt Silke Gärtner. Neben der Verschönerung von Plätzen und dem Stadtbild, soll „All eyes on“ die Aachener Nordlichter mehr zusammenschweißen. Fleischermeister Wolfgang Flachs lebt nun schon 70 Jahre in Aachen Nord und freut sich sehr über die Initiative: „So kommen wir endlich mal in Aachen Nord zusammen“, beteuert er, während er sein selbst gebackenes Brot – die Attraktion des Abends – mit Weihnachtsleberwurst bestreicht.

Sichtbar werden – unter diesem Motto steht die Aktionsreihe in Aachen Nord. Patricia Graf hat lange überlegt, wie man der Reihe Wiedererkennungswert verleihen kann.

Mit dem Auge als Logo will die Reihe nicht nur symbolisch sichtbar werden, sondern auch viele Perspektiven zeigen. Dieser interaktive Adventskalender verspricht von Weihnachtsbäckerei, gemütlichem Punschtrinken oder Rabatten im Das Da Theater eine vorweihnachtliche Zeit für alle Aachener Nordbürger und viele mehr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert