Aachen/Detmold - Aachener Musikschüler erfolgreich bei „Jugend musiziert“

Aachener Musikschüler erfolgreich bei „Jugend musiziert“

Letzte Aktualisierung:

Aachen/Detmold. Die Musikschule der Stadt Aachen blickt mit Stolz auf ihre Schüler und Schülerinnen, die jetzt am Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Detmold teilgenommen haben.

Sieben erste Preise, davon zwei Wertungen mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb nach Kassel, drei zweite Preise und zwei dritte Preise waren die Ausbeute. In der Kategorie Violine, Altersgruppe II, erzielte Ruben Jonas Fehr (Eschweiler) mit 23 Punkten einen 1. Preis, Natascha Botchway (Aachen) mit 22 Punkten einen 2. Preis und Mark Egorov (Aachen) mit einen 21 Punkte 2. Preis. In der Kategorie Violoncello, Altersgruppe IV wurde Florian Hornef (Aachen) mit 18 Punkten und einem 3. Preis belohnt.

In der Kategorie Duo, ein Holzblasinstrument und Klavier, Altersgruppe II erreichten die beiden Aachener Duos Lina Gerstenhauer (Querflöte) und Gabriele Husson (Klavier) sowie Fabian Knieps (Querflöte) und Jan Cremer (Klavier) mit 23 Punkten einen 1. Preis. In der Altersgruppe IV gewann das Duo Paula Schoop (Querflöte) und Sejla Ramovic (Klavier) mit 17 Punkten den 3. Preis. In der Kategorie Zupfinstrumente, Altersgruppe II, erreichte das Aachener Gitarrenquartett um Lana Darscht, Dorothea Kaufmann, Laura Schnall und Hedi Kemper mit 21 Punkten den 2. Preis, das Gitarrenduo Canel-Kent Yay und Esuijazou Siripangno gewann mit 24 Punkten einen 1. Preis. Nikolaj Kiuila (Würselen), Kategorie Akkordeon erlangte in der Altersgruppe II mit 25 Punkten einen 1. Preis.

Zwei Ensembles aus der Kategorie „Alte Musik“ schafften mit je 23 Punkten und ersten Preisen die Teilnahme zum Bundeswettbewerb im Mai in Kassel. Nämlich das Quartett Leonie Hennecken (Blockflöte), Natascha Botchway (Violine), Jonas Relitzki (Violoncello) und Petra Hofmann (Cembalo) sowie das Quintett Pauline Terstappen (Blockflöte), Mona Breuer (Blockflöte), Eleonor Carberry (Blockflöte), Pia Marie Ockenfel (Blockflöte) und Benjamin Popien, (Violoncello).

Die Preisträger/innen werden von den Musikschullehrkräften Bettina Bäß (Blockflöte), Anja Gier (Violine), Rainer Bartz, Illa Tönnies (Cello), Marianne Reiser, Hella Westendorf (Klavier), Gabi Schlarb-Mengler (privat), Peter Reiser (Gitarre), Velibor Stanic (Akkordeon) und Ingrid Ropertz (Querflöte) unterrichtet.

Harald Nickoll, Vorsitzender des Regionalwettbewerbes und Leiter der Musikschule Aachen, sagte: „ Um solche Ergebnisse erreichen zu können muss man talentiert und fleißig sein. Beides braucht man, nicht nur eines von beidem.“ Auch Susanne Schwier, Aachener Dezernentin für Bildung und Kultur, Schule, Jugend und Sport, lobte die jungen Künstlerinnen und Künstler: „Ich habe großen Respekt vor diesen Leistungen und freue mich über sehr über die guten Ergebnisse der Aachener Teilnehmer.“ Kulturbetriebsleiter Olaf Müller stellte das Engagement der Eltern heraus: „Auch was da im Hintergrund geleistet wird, ist aller Ehren wert.“

Der Landeswettbewerb NRW ist ein Förderprojekt der Ministerpräsidentin des Landes NRW und wird vom Landesmusikrat NRW getragen. Hauptsponsoren des Landeswettbewerbs sind die nordrhein-westfälischen Sparkassen.

Informationen zum Regional-, Landes- und Bundeswettbettbewerb gibt es unter www.jugend-musiziert.org und/oder www.musikschule-stadtaachen.de .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert