Aachen - Aachener Musikhochschule freut sich auf ganz neue Töne

Aachener Musikhochschule freut sich auf ganz neue Töne

Von: Rauke Xenia Bornefeld
Letzte Aktualisierung:

Aachen. In der mit 200 Studierenden kleinsten der Aachener Hochschulen - der Musikhochschule, korrekter gesagt der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Aachen - tut sich eine Menge: neues Leitungsgremium, große Umbaupläne, vorübergehender Umzug, jede Menge musikalische Projekte.

Während der Aachener Standort bislang als eigener Fachbereich galt, steht der musikalischen Lehranstalt nun ein vierköpfiges Direktorium vor. „Das hat mit der Neuorganisation der gesamten Hochschule zu tun”, erklärte Professor Herbert Görtz, lange Jahre Dekan, nun geschäftsführender Direktor in Aachen.

Die Standorte haben ihren Status als Fachbereich aufgegeben, dafür wurden Schwerpunkte gebildet. In Aachen ist das die Ausbildung für das Musiktheater in den Bereichen Gesang, Orchester und Schauspiel. „Wir verstehen uns nun deutlicher als eine Hochschule in drei Städten”, meinte Görtz. Auswirkungen: Es wird selbstverständlicher, dass Dozenten an allen drei Standorten arbeiten; Studenten nutzen alle Chancen des Lernens in Aachen, Köln und Wuppertal.

Jede Menge Geld fließt auch in den Umbau des Hochschulgebäudes an der Theaterstraße. Im Juli ziehen Studenten, Dozenten und Personal um - in das ehemalige Postgebäude an den Frauenbrüdern. Derweil wird an der Theaterstraße ordentlich gewerkelt: neuer Konzertsaal, neue Bibliothek, neue Probenbühne.

Am Sonntag, 17. Mai, um 20 Uhr gestalten Gesangsschüler im Kammermusiksaal der Hochschule einen humorvollen und selbstironischen Abend. In Zusammenarbeit mit dem Theater Aachen bringen 50 Musikhochschüler (Orchester und Gesang) - mit dabei alle Gesangklassen aller drei Standorte - Haydns Komische Oper „Il mondo della luna” auf die Bühne. Die Premiere ist am Freitag, 12. Juni, um 20 Uhr im Großen Haus. Weitere Termine am 16., 19., und 30. Juni zur gleichen Zeit. Karten gibt es an der Theaterkasse. Für die Zeit des Umbaus werden die regelmäßigen Konzerte in die Kurparkterrassen montags und dienstags verlegt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert