Aachen/Dresden - Aachener Helfer auch auf Bundesebene aktiv

Aachener Helfer auch auf Bundesebene aktiv

Von: red
Letzte Aktualisierung:
17013628.jpg
Berichteten beim Deutschen Präventionstag in Dresden über Erfolge und Herausforderungen ihrer Arbeit in der Region: Martin Czarnojan und Catrin Brust von der ABK Neustart gGmbH. Foto: Harald Krömer

Aachen/Dresden. Auch zwei Vertreter der Aachener Initiative ABK Neustart haben jetzt im Rahmen der vom NRW-Justizministerium geförderten Projekte beim 23. Deutschen Präventionstag in Dresden über ihre Arbeit im Grenzland berichtet.

Insgesamt mehr als 3000 Teilnehmer kamen Anfang dieser Woche am Ufer der Elbe zu Fachvorträgen zusammen und tauschten vielfältige Informationen über ihr Engagement zur Kriminalitätsvorsorge aus. Am ABK-Stand auf dem Messegelände des Internationalen Congress Centers Dresden klärten die ABK-Mitarbeiter Martin Czarnojan und Catrin Brust (vormals Straffälligenhilfe Aachen) auch über Maßnahmen zum Täter-/Opfer-Ausgleich auf und dokumentierten unter anderem die besondere Rolle der ehrenamtlichen Helfer bei der Betreuung von Haftentlassenen in der Region.

Ein eng geknüpftes Netzwerk

Eröffnet wurde der Präventionstag von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer. Der Schwerpunkt des Kongresses lag diesmal auf den Themen Gewalt und Radikalität sowie aktuellen Herausforderungen, entsprechenden Tendenzen rechtzeitig entgegenzuwirken. Dass die Gewaltkriminalität in Deutschland in den vergangenen Jahren objektiv deutlich zurückgegangen sei, habe zweifellos mit den vielen engagierten Initiativen zu tun, die auch abseits staatlicher Institutionen wirkten, sagte Professor Dr. Dirk Baier, Leiter des Instituts für Delinquenz und Kriminalprävention an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften.

Die vielfältigen Strukturen in Deutschland müssten in jedem Fall erhalten bleiben, um dies weiterhin zu gewährleisten, betonte auch Marin Czarnojan beim Fazit der zweitägigen Veranstaltung.

Die Vertreter der ABK Neustart gGmbH, die in ganz NRW mit einschlägigen Beratungs- und Hilfseinrichtungen vernetzt sind, haben ihre Arbeit bereits in den vergangenen Jahren regelmäßig und erfolgreich auch auf Bundesebene vermitteln können – und ihrerseits wichtige Anregungen zur Verbesserung ihrer Angebote mitgenommen.

 

Die Homepage wurde aktualisiert