Aachener Buchhandlung Meurer schließt Ende Januar

Von: Carolin Cremer-Kruff
Letzte Aktualisierung:
9189356.jpg
Die Leidenschaft für Bücher hat er von seinem Vater geerbt: Buchhändler Werner Meurer geht in Rente und schließt nach über 50 Jahren das Traditionsgeschäft in der Horngasse. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Wie viele Bücher in den vergangenen 51 Jahren in seiner Buchhandlung über die Ladentheke gegangen sind, kann Werner Meurer ad hoc gar nicht mehr sagen. Braucht er auch nicht: Die Erfolgsgeschichte des Aachener Unternehmens spricht bereits für sich. Doch bald ist Schluss: Ende Januar schließt das Traditionsgeschäft in der Horngasse.

Und während eine von der IHK ausgestellt Urkunde zum 50-jährigen Bestehen im Büro noch einmal die guten alten Zeiten aufblühen lässt, hat zwischen den deckenhohen Bücherregalen bereits der Ausverkauf begonnen. Romane, Kinder- und Jugendbücher, CDs, Kalender und Sachbücher – alles muss raus, bis zur Schließung gibt es 30 Prozent Preisnachlass auf das gesamte Sortiment.

Ein bisschen wehmütig wird Meurer schon, wenn er in den Verkaufsraum blickt und an das nahende Ende denkt. Aber auch Erleichterung schwingt mit. „Wenn man selbstständig ist, trägt man ständig das Risiko, ist immer im Einsatz. Ich freue mich endlich auf mehr Freizeit.“ Am 15. Oktober 1963 gründete sein Vater Wilhelm Meurer die Buchhandlung – damals noch in der Bahnhofstraße 31. 1972 stieg Werner Meurer nach erfolgreich absolvierter Buchhändlerausbildung in Düsseldorf in das Geschäft seines Vaters mit ein.

15 Jahre später folgte der Umzug in die doppelt so großen neuen Geschäftsräume in der Horngasse 1, 20.000 Bücher mussten damals transportiert werden. 1999 übernahm Meurer junior den väterlichen Betrieb komplett. Im März steht sein 65. Geburtstag an – das klassische Rentenalter. Einen Nachfolger konnte Meurer nicht gewinnen, und was auf die Traditionsbuchhandlung folgen wird, kann er auch nicht sagen. Der Buchhandel hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert, vor allem der Internethandel über Amazon und Co. avancierte auch zu Meurers ärgstem Konkurrenten.

„Wenn ich zehn Jahre jünger wäre, hätte ich mir was überlegen müssen, aber so ist der Zeitpunkt einfach perfekt, um einen beruflichen Schlussstrich zu ziehen.“ Mit ihm gehen fünf Mitarbeiter. Ein anderer Beruf als Buchhändler kam für Meurer nie in Frage. 42 Jahre hat er in der familieneigenen Buchhandlung fast täglich gearbeitet. Die Leidenschaft für Bücher hat er – natürlich – von seinem Vater geerbt. „Schon in jungen Jahren bin ich nach der Schule direkt in die Buchhandlung meines Vaters gegangen und habe geschmökert. Das war und ist meine Welt“, erinnert sich Meurer zurück.

Das Geschäft hat ihn in den vergangenen Jahren stark gefordert hat. Seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Lesen, konnte er daher fast gar nicht mehr nachkommen. Ironie des Schicksals. „Das werde ich in meinem Ruhestand ausgiebig nachholen“, freut sich der Bücher-Fan. Krimis und Historienbücher stehen dabei ganz oben auf seiner Liste. Auf die Inspirationen seiner Kunden muss er dann allerdings verzichten.

Überhaupt: Viele seiner Kunden, die über Jahre hinweg bei ihm Bücher kauften, wird er vermissen. „Gerade unsere Stammkunden sind natürlich über die anstehende Schließung sehr bestürzt, bei dem einen oder anderen flossen auch Tränchen“, so Meurer. An die Zukunft der klassischen Buchhandlung glaubt der 64-Jährige dennoch.

„Trotz der neuen Medien wird es nach meiner Einschätzung auch in Zukunft noch Buchhandlungen geben, nur in kleinerem Rahmen.“ Das immerhin 225 Quadratmeter große Geschäft in der Horngasse wird in wenigen Tagen zwar nicht mehr dazugehören, dafür hat es aber ein Stück weit Aachener Unternehmensgeschichte geschrieben – immerhin ein halbes Jahrhundert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert