Aachener Banküberfall am Mittwoch bei „Aktenzeichen”

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:
banküberfall ein jahr danach
Bei dem Banküberfall hatten die Täter unter anderem mit einer Bombe gedroht. Das hatte zu stundenlangen, weiträumigen Sperrungen in der Innenstadt geführt. Foto: Jaspers

Aachen. Der spektakuläre Überfall auf die Aachener Bank in der Sandkaulstraße, fast auf den Tag genau vor einem Jahr, ist am Mittwoch Thema in „Aktenzeichen xy”.

Am Tag vor Christi Himmelfahrt, am 20. Mai, waren die maskierten Männer gegen 12.30 Uhr in die Bank eingedrungen und hatten mit der Drohung, eine Bombe hochgehen zu lassen, Geld erpresst. Später fanden die Ermittler in der Bank eine Bombenattrappe.

Die Fahndung nach den vermutlich osteuropäischen Tätern blieb bis heute erfolglos.

Der Filmbeitrag in der Sendung am Mittwoch wird sich vor allem auf die Bombenattrappe konzentrieren. Ein Ermittler des Aachener Raubdezernates wird in der Sendung dem Moderator Rudi Cerne Rede und Antwort stehen.

Hinweise können dann direkt an die Aachener Polizei unter der Rufnummer 9577-0 oder, wie es im ZDF heißt, an eines der Aufnahmestudios gegeben werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert