Aachener Adler haben neue Tierpaten

Von: zva
Letzte Aktualisierung:
tierpaten
Auf einer kleinen Feier im Aachener Zoo wurden die neuen Tierpatenschaften über die seltenen Steinadler besiegelt. Höhepunkt war ein Auftritt des Bochumer Falkners Eduard Stirnberg. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Die seltenen Steinadler im Aachener Euregio-Zoo stehen jetzt unter besonderem Schutz: Alemannia Aachen und die 3. Squadron des Awacs-Verbandes der Nato in Geilenkirchen haben Patenschaften über zwei der edlen Greifvögel übernommen.

Während ein Steinadler-Weibchen nun ein Jahr lang von den Kickern der Alemannia gesponsort wird, haben die Mitarbeiter des Awacs-Verbandes die Tierpatenschaft für ein Männchen inne. Ein Schild und eine Adler-Skulptur - der Adler ist der Wappenvogel des Nato-Verbandes - klären die Zoobesucher über die Verhältnisse auf.

Im Rahmen einer kleinen Feier durften sich nun Sponsoren und Schutzbefohlene erstmals beschnuppern. Höhepunkt war eine Show-Einlage des Bochumer Falkners Eduard Stirnberg, der einen eigenen Steinadler mitgebracht hatte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert