Aachen - Aachen: Im Ratssaal wird kräftig „gequetscht”

Aachen: Im Ratssaal wird kräftig „gequetscht”

Letzte Aktualisierung:
ratssaal
Leergeräumt sieht der Ratssaal doppelt und dreifach geräumig aus. Seit Ende März ist er fertig, nach der Politikerschwemme im Zuge der Kommunalwahl dürfte es aber extrem eng werden. Foto: zva

Aachen. Eine gute Nachricht für die Bürgerinnen und Bürger gibt es schon mal: Wer einer Ratssitzung live und in Farbe beiwohnen will, kann das auch zukünftig im altehrwürdigen Ratssaal tun. Die Zahl der Zuschauerplätze wird nicht reduziert.

So hat es der Verwaltungsvorstand am Dienstag festgelegt. Diese „Maximalmaßnahme” war ins Gespräch gekommen, weil es einige regelrechte Politikerflut gibt. Zur Erinnerung: Weil die CDU 28 von 32 Direktmandaten geholt hat, ihr aber nach ihrem Wahlergebnis nur 24 Sitze zustünden, muss der Stadtrat in nie erwarteter Weise erweitert werden - von 64 auf 74 Mandate. Denn erstens darf die CDU ihre Zusatzsitze behalten und zweitens bekommen andere Parteien dafür einen Ausgleich.

Das Gebäudemanagement und Innenarchitekten haben sich jetzt noch einmal die Situation vor Ort angeschaut und mehrere Vorschläge zur Lösung gemacht. Zum Tragen kommt nun einer, bei dem im Saal mächtig „gequetscht” wird, ohne dass jemand weichen müsste.

Zwei Reserveplätze waren ohnehin beim jüngsten Umbau des Saals eingeplant worden, weitere acht werden an zusätzlichen Tischen geschaffen. So braucht man sich auch keine Gedanken mehr darüber zu machen, ob die Ratssitzung für die Zuschauer per Medientechnik in einen anderen Raum - Foyer oder Weißer Saal waren im Gespräch - übertragen werden muss.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert