Aachen-Arkaden nur auf Platz 155

Von: Robert Baumann
Letzte Aktualisierung:
Am unteren Ende der Statistik:
Am unteren Ende der Statistik: Die Aachen Arkaden. Foto: Jaspers

Aachen. An der „Roten Laterne” sind die Aachen-Arkaden nochmal so gerade vorbeigekommen. Besonders schmeichelhaft fällt das Ergebnis einer Mieterbefragung in deutschen Einkaufszentren für die Arkaden aber bei weitem nicht aus.

Von 158 Einkaufszentren, die in die Wertung kamen, belegte das Shoppingcenter in Rothe Erde Platz 155 mit einer Durchschnittsnote von 4,40. Es folgen nur noch die Stadtgalerie Witten (4,40), das Lilien-Carré in Wiesbaden (4,42) und als Schlusslicht der Mira Einkaufscenter in München (4,55).

Für die Umfrage der Unternehmensberatung „ecostra” und des Immobiliendienstleister „CB Richard Ellis” wurden Mieter in 200 deutschen Shoppingcentern mit einer Größe von über 10.000 Quadratmetern befragt. Zentrale Fragestellung: Wie zufrieden sind die Mieter mit der Umsatzleistung ihres Ladens in einem bestimmten Center im Vergleich zu anderen Einkaufszentren, in denen sie einen Laden unterhalten?

Weitere Fragen beschäftigten sich mit dem Center im Allgemeinen, beispielsweise mit den wichtigsten Faktoren bei der Anmietung eines Ladenlokals. Aus den vergebenen Noten der Mieter von 1 (sehr gut) bis 5 (ungenügend) wurden eine Durchschnittsnote und eine Rangliste erstellt. In die Wertung kamen nur Center, denen mindestens fünf Mieter eine Note gaben. Ergebnis: Die große Mehrheit ist mit den Umsätzen ihrer Läden zufrieden. So bekamen 108 Center die Note 3 (befriedigend) oder besser.

56 Mieter, 20.000 Quadratmeter

In den Aachen-Arkaden betreiben derzeit 56 Mieter auf 20.000 Quadratmetern Ladenlokale. Zehn Mieter beteiligten sich an der Umfrage. Das schlechte Abschneiden hat auch Eric H. Seiler, Center Manager der Aachen-Arkaden, zur Kenntnis genommen: „Dass der ein oder andere Mieter noch nicht zufrieden ist, ist klar. Wir nehmen diese Befragung ernst und stehen mit unseren Mietern in ständigem Kontakt. Im Gegensatz zur allgemeinen Marktentwicklung und im Vergleich zum Vorjahr können wir aber eine sehr positive Entwicklung vorweisen.”

So hätten in diesem Jahr 18 Prozent mehr Menschen das Einkaufszentrum an der Trierer Straße besucht. Und auch beim Umsatzplus bewege man sich im zweistelligen Bereich, rechnet Seiler vor. „Außerdem haben sich deutschlandweit nur 20 Prozent der befragten Mieter auch geäußert. Und das sind häufig die Unzufriedenen”, sieht Seiler eine mögliche Verzerrung des Ergebnisses, räumt aber gleichzeitig ein, dass „noch Potenzial nach oben ist und die Arkaden noch nicht da sind, wo wir hinwollen. Aber wir sind auf einem guten Weg”.

Spitzenreiter aus Kiel

Da können die Verantwortlichen des Citti-Parks Kiel deutlich zufriedener sein. Mit einer Note von 1,57 landete das Einkaufszentrum bei der Befragung auf dem ersten Platz, gefolgt vom Centro Oberhausen (1,65) und dem Weserpark Bremen (1,77).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert