800 Schüler nehmen an Jugend Creativ-Wettbewerb teil

Von: Maximilian Grönegräs
Letzte Aktualisierung:
14894066.jpg
Kunstort Aachener Bank: André Piroth kürte die Sieger des Malwettbewerbes. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. „Freundschaft ist bunt“, so lautete das Motto des diesjährigen Jugend Creativ-Wettbewerbs der Volks- und Raiffeisenbanken. Bereits zum 47. Mal findet der Wettstreit statt. Über 800 Schülerinnen und Schüler aus 22 Schulen hatten in diesem Jahr ihre Kunstwerke eingereicht.

Jetzt wurden von André Piroth, Bereichsleiter Markt der Aachener Bank, in der Geschäftsstelle in der Theaterstraße 5 die Sieger gekürt. „Wir sind sehr stolz über die vielen kreativen Teilnehmer und möchten ihnen nun eine Anerkennung für ihre Leistung überreichen“, so Piroth.

Der Wettbewerb war in vier verschiedene Kategorien unterteilt worden, jeweils bezogen auf Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgangsstufen eins und zwei, drei und vier, fünf und sechs, und sieben bis neun.

Die Mitglieder der Ortsjury, Elke Schütz, Kunstlehrerin der GGS Oberforstbach, Ursula Milde-Reimertz, Rektorin der KGS Passstraße und Karl-Heinz Scheilen, ehemaliger Ansprechpartner in Marketingfragen der Aachener Bank, hatten aus jeder Altersklasse jeweils drei Sieger ausgewählt. Alle jungen Künstler erhielten jeweils eine Urkunde und ein buntes Überraschungspaket. Dies war unter anderem mit zahlreichen Mal- und Bastelutensilien sowie einem Bücher-Gutschein bestückt. Doch damit nicht genug: „Zwei der Bilder haben sich sogar auf Landesebene durchgesetzt und wurden mit einem Landesförderpreis in Höhe von 100 Euro ausgezeichnet“, berichtete Piroth.

Marc Hütten aus der 2a der Karl-Kuck-Schule belegte den ersten Platz seiner Altersklasse und war einer der glücklichen Gewinner des zusätzlichen Preisgeldes. Sein Bild trägt den Titel „Freundschaft ist schön!“. „Es zeigt mich zusammen mit meinen besten Freunden Ben und Leon“, erklärte er. Marc malt sehr gerne, in der Schule gefällt ihm das Fach Kunst besonders gut. Von dem Geld wolle er sich Lego und neue Fußballschuhe kaufen.

Maia Quacken aus der 6b des Pius Gymnasiums, erster Platz in ihrer Alterskategorie, hat ebenfalls den Landesförderpreis gewonnen. Sie will das Geld aber lieber sparen. Ihre Klasse hat von ihrer Kunstlehrerin das genauere Thema „Freundschaft und Selfie“ vorgegeben bekommen.

Maias Bild mit dem Titel „Freundschaft“ zeigt deswegen ein Selfie mit ihrer besten Freundin auf dem Display eines Smartphones. „Ich male sehr viel in meiner Freizeit“, berichtete sie. Für den Wettbewerb habe sie sich extra neue Stifte angeschafft.

Maylis Clavery besucht die achte Jahrgangsstufe des Rhein-Maas Gymnasiums und belegte den ersten Platz der ältesten Kategorie. Über die Aussage ihres Bilds „Das Fest der unterschiedlichen Freundschaften“ hat sie sich besonders viele Gedanken gemacht. Es zeigt eine Reihe eigentlich ungewöhnlicher Tierfreundschaften: der gefährliche Wolf mit dem sanften Schaf, die langsame Schildkröte mit dem schnelle Hasen und der riesige Elefant mit der winzigen Maus. „Damit will ich zeigen, dass Freundschaft jede Grenze überwinden kann“, erklärte Maylis.

Nächstes Thema: „Erfindungen“

„Karli“, das Maskottchen des CHIO Aachen, war bei der Preisverleihung ebenfalls mit von der Partie. Er kam als Botschafter des Salutfestivals, zu dem alle Gewinner der verschiedenen Kategorien eingeladen sind. Die Aachener Bank bietet als Hauptsponsor des Reitturniers in der Albert-Vahle-Halle den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, dort einmal hinter die Kulissen zu blicken. Die Kunstwerke der diesjährigen Sieger werden noch bis zum Freitag, 7. Juli, in der Geschäftsstelle in der Theaterstraße 5 ausgestellt.

Das Motto für den 48. Jugendwettbewerb der VR Bank, der im kommenden Herbst startet, steht auch schon fest. Zu „Erfindungen verändern mein Leben“ dürfen junge Künstler schon bald wieder kreativ werden. Informationen gibt es ab Oktober in allen Geschäftsstellen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert