70 Jahre Musikgeschichte als Mixtur aus Swing, Rock und Pop

Von: Rauke Xenia Bornefeld
Letzte Aktualisierung:
9438342.jpg
Freuen sich auf das große Benefizkonzert auf dem Katschhof: von links Bürgermeisterin Dr. Margrethe Schmeer, Bernhard Verholen, Jessica Hugot (beide Caritas), Hubert Herpers (Sparkasse Aachen) und Stabshauptmann Thomas Ernst von der Big Band der Bundeswehr. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Mit dem Standort Euskirchen habe es nichts zu tun, dass die Big Band der Bundeswehr nach 2011 und 2013 jetzt schon zum dritten Mal Aachen in seinen Tourkalender aufnehme, versicherte Thomas Ernst, Manager des bundeseigenen Musikensembles.

Es sei viel mehr „der wunderschöne Katschhof, die exzellente Unterstützung durch die Sparkasse und nicht zuletzt die wirklich guten und kreativen gemeinnützigen Projekte, die uns hier vorgeschlagen werden“. Wenn die Big Band der Bundeswehr in diesem Jahr am 5. Juni auf dem Katschhof (20 Uhr) 70 Jahre Musikgeschichte in eine perfekte Show einbetten, werden etwa 20 prominente Aachener Spenden für das Projekt „JutE“ der Caritas Aachen einsammeln.

„JutE“ – das bedeutet „Jugend trifft Erfahrung“ und ist der Titel eines Mentorenprojektes der Caritas. „Gut 70 Ehrenamtliche zwischen 21 und 74 Jahren gehen in 25 Aachener Grundschulen, um dort Jungen und Mädchen besonders für die weiterführende Schule fit zu machen“, erklärte Bernhard Verholen, Geschäftsführer des Caritasverbandes in Aachen. Die Projektverantwortliche Jessica Hugot ergänzte: „Eine Evaluierung des Projektes durch die Katholische Hochschule Aachen hat ergeben, dass sich die schulischen Leistungen der regelmäßig betreuten Kinder tatsächlich deutlich verbessern.“

Das Projekt existiert seit sieben Jahren. Die professionelle Begleitung der Mentoren, aber auch Kontaktaufbau und -pflege zu den Schulen sowie Sachmittel kosten jährlich 30.000 Euro.

Durch das Benefizkonzert der Big Band der Bundeswehr könnte davon bereits ein Großteil gedeckt werden. „2013 sind knapp 19 000 Euro zusammen gekommen“, erinnerte sich Hubert Herpers, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse. „Das ist vor allem auch möglich, weil alle Kosten von der Bundeswehr und uns getragen werden.“ Die Stadt stellt wiederum ihren Lieblingsplatz zur Verfügung und i Oberbürgermeister Marcel Philipp tritt als Schirmherr auf.

„Wir sorgen gern für den angemessenen atmosphärischen Rahmen. Diese Show macht sich einfach gut zwischen Dom und Rathaus“, bestätigte Bürgermeisterin Dr. Margrethe Schmeer anlässlich der Vorstellung des Termins.

Musikalisch gesehen dürfen sich die Besucher des Benefizkonzertes auf eine angesagte Mischung aus Swing, Rock und Pop freuen – alles den 23 Profimusikern „auf den Leib“ arrangiert. „Die Big Band der Bundeswehr zeichnet sich vor allem durch ihre eigene musikalische Handschrift aus“, meinte Ernst. Wie 2013 wird die Sängerin Bwalya wieder für besonderen Flair sorgen.

Ob sich der klassische Werdegang des neuen Bandleaders Timor Oliver Chadik auch im Repertoire niederschlägt, wird sich zeigen. Chadik hatte, bevor er Mitte Januar den Taktstock bei der Big Band übernahm, Engagements als Kapellmeister an der Oper Dortmund und am Staatstheater Darmstadt.

Als Gast dirigierte er die Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz in Ludwigshafen, die Philharmonie Südwest in Siegen, die Nürnberger Sinfoniker und auch Orchester in Tschechien und Südkorea. Zuletzt leitete er das Luftwaffenmusikkorps in Münster.

Die Big Band der Bundeswehr wird am Freitag, 5. Juni, um 20 Uhr ihr gut zweistündiges Programm auf dem Katschhof beginnen. Der Eintritt ist frei, prominente Aachener sammeln für das Projekt „JutE“ der Caritas. Gespielt wird bei jeder Witterung. Es wird keine Bestuhlung geben.

Weitere Infos unter www.bigband-bw.de und www.caritas-aachen.de/gemeinde/jute.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert