6:0 für die Erdmännchen: Niedlicher Nachwuchs im Euregiozoo

Letzte Aktualisierung:
20140624_00002f995249b993_0_IMG 7907.JPG
Erdmann Emil hat alle Pfoten voll zu tun. Er ist fürsorglicher Papa von gleich sechs neugierigen Jungen geworden. Foto: Liz Lück
20140624_00002f995249b993_0_IMG 7746.JPG
Die frischgebackenen "Erdmütter" halten nach allen Seiten Ausschau, um ihre Jungen zu schützen. Foto: Liz Lück
20140624_00002f995249b993_0_IMG 8014.JPG
Mit Mama kuscheln und mit den Geschwistern raufen ist für die Kleinen das Schönste. Foto: Liz Lück
20140624_00002f995249b993_0_IMG 7978.JPG
Papa Emil guckt sich genau an, was seine Süßen so treiben. Foto: Liz Lück

Aachen. Ganz Deutschland schwärmt von den sechs Treffern der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien. Darüber kann Emil, der Anführer der Erdmännchen im Aachener Euregiozoo, nur freundlich lächeln. Schließlich hat er gleich sechs Treffer gelandet und noch dazu besonders niedliche.

Gleich sechs junge Erdmännchen bevölkern das Gehege im Euregiozoo und sorgen auch bei Fußballfans für verzückte Blicke.

Und tatsächlich ist die große Zahl der Jungtiere eine kleine Sensation, denn in ihrer afrikanischen Heimat gibt es nur selten so viele Jungtiere in einer Gruppe. Nahrungsknappheit und eine Vielzahl von Fressfeinden machen den kleinen Mangusten dort das Leben schwer und sorgen für eine hohe Jungensterblichkeit.

Den Aachener Erdmännchen hingegen fehlt es an nichts, wie die große Schar der „Erdjungen“ beweist. Wer jetzt den Aachener Tierpark besucht, hat gute Chancen einen Blick auf den Nachwuchs zu werfen.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert