Aachen/Naumburg - 540 Kilometer, die zwei Städte verbinden

540 Kilometer, die zwei Städte verbinden

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
6077271.jpg
Start in Aachen – Ziel in Naumburg: Gestern startete das Laufteam auf dem Markt, um 540 Kilometer in Jogging-Schuhen zurückzulegen. Foto: Ralf Roeger

Aachen/Naumburg. Bunte Fähnchen, Stimmung und bestes Wetter läuteten am Mittwoch ein ganz besonderes Jubiläum ein: Mit einem Laufabenteuer startete der 25. Geburtstag der Städtepartnerschaft Aachen-Naumburg. Vom Markt aus machten sich Christoph Franzke und seine Kollegen auf, um rund 540 Kilometer nach Naumburg zurückzulegen.

Per pedes will das Laufteam die Städte verbinden. „Um pünktlich in Naumburg anzukommen müssen die Läufer jeden Kilometer in knapp fünf Minuten zurücklegen“, erzählt Rolf Igel, der Vorsitzende des Bürgerkomitees Aachen-Naumburg.

Bereits morgen fährt ein voll besetzter Bus mit Mitgliedern des Bürgerkomitees, Gästen und Vertretern der Stadt nach Naumburg. Pünktlich zum Weinfest werden sie dort erwartet. Bis dahin haben die Läufer einiges vor sich: Franzke von der Landesgruppe Rudelsburg in Bad Kösen/Naumburg, einem Läuferverein, hatte die Strecke bereits im Vorfeld mit dem Fahrrad inspiziert. „Nach einer Anfrage aus dem Naumburger Rathaus, ob mir denn ‚lauftechnisch‘ nichts einfiele, kam mir spontan diese Idee“, erzählt der begeisterte Sportler. Die Strecke innerhalb von 48 Stunden allein per pedes zu bewältigen, um zu zeigen, wie nah sich die beiden Städte doch sind, ist die Idee.

Angespornt von begeisterten Hobbyläufern und verabschiedet von OB Marcel Philipp ging es in der Kaiserstadt los, zwei Tage sind die zwölf Läufer nun ohne Pause über Düren, Bonn, Marburg, Eisenach und Erfurt bis Naumburg an der Saale unterwegs. Drei Teams aus jeweils vier Läufern und einem Wohnmobil schicken je einen Läufer los, während die anderen drei Läufer im Wohnmobil voran fahren und pausieren. Das erste Team startet in Aachen und läuft bis Bonn. Dort wird es dann vom zweiten Team abgelöst, jedes Team läuft insgesamt zwei Teilstücke. Mit dabei sind der passionierte Hobby-Läufer Jochen Luczak, Ratsherr der Grünen, und Rainer Ehrt, Mitglied beim DLC-Aachen.

Die Vorfreude auf das große Jubiläumswochenende wächst bei den Läufern und dem Komitee derzeit von Stunde zu Stunde: Noch haben Rolf Igel und seine Frau Brigitte alle Hände voll zu tun. „Das Telefon klingelt, E-Mails müssen noch beantwortet werden und vieles mehr will erledigt werden“, berichten die Igels.

Die Gastfreundschaft ist auf beiden Seiten groß: An der Jubiläumsfahrt in das „Burgund des Ostens“ nach Naumburg nehmen Jung und Alt teil. Beim umfangreichen Besichtigungsprogramm neben den offiziellen Feierlichkeiten ist der prachtvolle Naumburger Dom mit seinen Stifterfiguren natürlich Pflicht.

Bis dahin haben die Läufer die 540 Kilometer lange Strecke von Aachen nach Naumburg zurückgelegt. „Innerhalb von 48 Stunden wollen wir die Strecke zu Fuß bewältigen, um zu zeigen, wie nah die beiden Städte doch eigentlich liegen“, betont Franzke. Mit bunten Fähnchen haben die Igels und ihre Vereinsmitglieder und Freunde den fleißigen Sportler hinterhergewunken. Im Mittelpunkt der Jubiläumsfahrt vom 23. bis 26. August steht für die Aachener Naumburgfreunde neben Weinfest und Töpfermarkt an der Saale/Unstrut am Wochenende der Festakt zur 25-jährigen Städtepartnerschaft mit Oberbürgermeister Marcel Philipp.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert