500 Teilnehmer beim 21. mha-Triathlon gestartet

Von: André Schaefer
Letzte Aktualisierung:
triabild
Geschafft: Bei strömendem Regen durfte sich jeder Triathlet als Sieger fühlen. Foto: Kurt Bauer

Brand. Mit Getränken und viel Obst wurden die Triathleten gleich nach dem Zieleinlauf versorgt. Mancher Zuschauer hätte den sichtlich erschöpften Sportlern wohl eher eine Decke oder zumindest ein Regencape gewünscht. Denn wenn eines beim 21. mha-Triathlon in Brand nicht stimmte, dann das Wetter.

Gut 500 Teilnehmer gingen am Sonntag bei strömendem Regen beim Sportevent an den Start, das wieder vom Brander Schwimmverein sowie der Katholischen Stiftung Marienhospital organisiert wurde. „Es ist wirklich schade, dass das Wetter nicht mitspielt, aber was will man machen?”, sagte Organisator Andreas Trautmann.

Gut 120 ehrenamtliche Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Wie schon in den vergangen Jahren sollte es sich beim Brander Sportevent um eine Veranstaltung für Jedermann halten, sodass erneut zahlreiche Einzeldisziplinen angeboten wurden.

Während sich Kinder ab zehn Jahren in der Schülerdistanz versuchten, ging es für die Anfänger in der Schnupperdistanz über 200 Meter Schwimmen, 8,4 Kilometer Radfahren und 2,5 Kilometer Laufen um die vorderen Plätze.

„Der Großteil unserer Teilnehmer geht nicht zum ersten Mal bei einem Triathlon an den Start. Allein deswegen bieten wir mehrere Disziplinen an, um allen eine faire Chance zu geben”, betonte Trautmann.

Auf Präsente verzichtet

Erstmals in der Geschichte des mha-Triathlons verzichtete man bewusst auf die Siegerpräsente. Der Erlös geht komplett an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS).

„Die meisten Leute wissen gar nicht, wie unkompliziert es ist, sich in der Datenbank der DKMS registrieren zu lassen. Eine einfache Speichelprobe reicht aus, sodass man noch nicht einmal zum Arzt muss”, erklärte Anne Bayer vom Spendenclub der DKMS.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert