30. Schlüsselloch-Rocknacht steigt am 2. Oktober bei Kappertz

Von: Gerd Simons
Letzte Aktualisierung:
10914871.jpg
Laden zum 30. Mal ein: Herbert Senden und Peter Kappertz (vorne links und rechts) mit Vertretern der auftretenden Bands. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Mit „Es war einmal…“ beginnen viele Märchen. Dies ist auch die Einleitung der Erfolgsstory der Schlüsselloch-Rocknacht, die am Freitag, 2. Oktober, mit dem Schlagsaiten Quantett, Chief Rockhead und The Xperience ihren 30. Geburtstag feiert.

Seit drei Jahrzehnten rockt es im Saalbau Kappertz an der Hüttenstraße und ein Ende dieser unendlichen Geschichte ist nicht abzusehen. „Ich hätte nie im Traum daran gedacht, dass aus meiner Sucht nach Live-Musik derart Fantastisches mit dauerhaftem Wert für die lokale Musik-Szene erwachsen kann“, blickt Initiator Herbert Senden stolz zurück.

„Ein Treffen alter Bekannter“

Einen kongenialen Mitstreiter hatte er in Peter Kappertz, Besitzer der „Kappertz Hölle“, gefunden. Er stand zwar nicht auf Live-Musik, weil er anschließend größere Aufräumarbeiten im Saal befürchtete, aber er ließ sich auf das Experiment ein. Seit dem sind 30 Jahre vergangen und die Schlüsselloch-Rocknacht in Verbindung mit dem urigen Saalbau sind Kult. „Ich habe schon mehrmals bei der Rocknacht gespielt und es stimmt einfach alles – von der Stimmung, dem Ablauf über den urigen Saal, die Bühne bis hin zum Publikum“, erinnert sich Andreas Malangré, Bassist von Chief Rockhead. „Es ist meist ein Treffen alter Bekannter, die man seit Jahren nicht gesehen hat“.

So haben sich ehemalige Klassenkameraden von Malangré zwecks Wiedersehen bei der 47. Schlüsselrock-Nacht angekündigt.Viel Lob bekommen Senden und Kappertz von den Musikern für ihre Initiative, die Musikszene nachhaltig wiederbelebt zu haben. Wer als Musiker während seiner aktiven Zeit in Aachen nicht auf der Schlüsselloch-Rocknacht gespielt hat, gehört auch nicht zur Aachener Rockszene, ist die Meinung vieler Protagonisten.

Bei der Jubiläums-Rocknacht zum 30-Jährigen lässt es Herbert Senden mächtig krachen. Die Rocknacht trägt ihren Namen an diesem Freitagabend zurecht. Die Mitglieder des Schlagsaiten Quantetts haben schon mehrmals in anderen Formationen die Rocknacht bereichert und werden als erste Instrumental-Band mit ihren explosiven Mischung aus Gipsy, Latin, Swing, Jazz und Rock für tolle Stimmung sorgen. Die Formation Chief Rockhead verspricht einen engagierten Auftritt, bevor sich der flotte Dreier im Proberaum einschließt und aus massig vorhandenen Songideen neue Titel für eine weitere CD erarbeitet.

Eine musikalische Zeitreise versprechen Will Pütz (Gitarre/Gesang), Dieter Mainz (Piano), Oli Lutter (Schlagzeug/Gesang) und Robby Leinesser (Bass). In ihrem Repertoire sind Perlen der Rockmusik, Songs von Jimi Hendrix, Them, Stevie Ray Vaughan, Procol Harum, ZZ Top, Johnny Winter, Santana und Deep Purple.

Tickets sind an der Abendkasse für 15 Euro und im Vorverkauf für 10 Euro im Saalbau Rothe-Erde, in der Gaststätte Schlüsselloch oder bei allen teilnehmenden Musikern erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert