Aachen - 245.141 Bürger: Aachen wächst jetzt wieder

245.141 Bürger: Aachen wächst jetzt wieder

Von: Robert Esser
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der dramatische Abwanderungstrend scheint gestoppt: Erstmals seit vielen Jahren ist die Einwohnerzahl Aachens im Jahresvergleich gestiegen. Zum Stichtag 31. Dezember 2010 zählte das Einwohnermeldeamt exakt 245.141 Bürger in der Kaiserstadt - das sind 613 Aachener mehr als 2009.

Diese Daten gab die Stadt am Donnerstag auf Anfrage der Aachener Zeitung heraus. Die 124.733 Männer und 120.408 Frauen sorgen dafür, dass sich Aachen wieder vorsichtig der wichtigen 250.000er-Marke annähert. Diese Grenze ist entscheidend für die Höhe von Schlüsselzuweisungen und den Gehaltsschlüssel für Spitzenbeamte.

Seit dem Jahr 2002, als das Aachener Einwohnermeldeamt noch deutlich über 256.000 Bürger registrierte, war der Bevölkerungstrend rückläufig. Der absolute Tiefpunkt war vergangenes Jahr erreicht. Allerdings zeichnete sich bereits 2009 ab, dass vor allem jungen Hochschulabsolventen eine berufliche Zukunft in der Kaiserstadt schmackhaft gemacht werden konnte. Der Anteil der Aachener in der Altersgruppe 20 bis 29 Jahre war von 2008 auf 2009 um 499 Personen auf über 50000 Menschen gewachsen. Durch den Campus Melaten der RWTH erwartet die Stadt in den kommenden Jahren weitere Arbeitsplätze für Hochqualifizierte.

In der Regel richten sich die Düsseldorfer Schlüsselzuweisungen fürs Öcher Stadtsäckel nach den Statistiken des ehemaligen Landesamtes, das mittlerweile IT NRW heißt. Und die liegen aufgrund der längst überholten Datenbasis von der Volkszählung 1987 erheblich über den Einwohnerzahlen, die das hiesige Einwohnermeldeamt bis heute herausgibt. 2009 belief sich die Kalkulation von IT NRW auf 13.000 Menschen mehr als die Experten in Aachen tatsächlich gezählt hatten. Aktuellere Zahlen liegen in Düsseldorf noch nicht vor.

„Wir gleichen die Zu- und Abwanderungszahlen sowie die Geburten und Sterbefälle ab”, erklärt IT-Pressesprecher Leo Krüll. In einem komplexen Verfahren wird damit ebenfalls die Bevölkerungsprognose berechnet. Zum 1. Januar 2011 weist diese 260.003 Aachener aus - Tendenz steigend. Bis 2019 soll es sogar 265243 Kaiserstädter geben - das wären 20.000 Menschen mehr als das Einwohnermeldeamt zuletzt verzeichnet hatte. Auch hierbei wird augenscheinlich: Die Datenstabilität in der Landeshauptstadt hat in den vergangenen 23 Jahren extrem gelitten.

Nach dem Zensus 2011, bei dem zum Stichtag 9. Mai zehn Prozent der deutschen Haushalte datentechnisch neu erfasst werden, soll sich das ändern. Man darf laut Krüll davon ausgehen, dass die Düsseldorfer Statistiken der IT NRW dann gegebenenfalls weit nach unten korrigiert werden. Ein Register-Abgleich des Mikrozensus mit den Daten der kommunalen Einwohnermeldeämter ist allerdings nicht vorgesehen. „Das ist per Gerichtsurteil aus Datenschutzgründen untersagt worden”, sagt Krüll.

Die neuen Landesdaten über die Aachener Bevölkerungszahlen sollen im Laufe des Jahres 2012 veröffentlicht werden. 2013 erwartet der Westzipfel ohnehin wegen des doppelten Abiturienten-Jahrgangs einen deutlichen Zuwachs an Studenten - und damit auch an jungen Menschen, die ihren Erstwohnsitz anmelden. Mit der Aachener Bevölkerungszahl wird es demnach weiter aufwärts gehen.

Gegen den Bundestrend

Im Gegensatz zum bundesweiten Trend. Der zeigt abwärts: Die Einwohnerzahl Deutschlands ist nach einer am Donnerstag präsentierten Schätzung des Statistischen Bundesamtes erneut geschrumpft. Danach lebten am Jahresende 2010 rund 81,7 Millionen Menschen in der Bundesrepublik - 100.000 weniger als im Vorjahr. Ende 2002 waren noch rund 82,54 Millionen Menschen gemeldet - der Höchstwert für das vereinte Deutschland.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert