Kornelimünster - 19. Jazz-Matinee in Kornelimünster: Musik auch für den guten Zweck

19. Jazz-Matinee in Kornelimünster: Musik auch für den guten Zweck

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
12190890.jpg
Euregio Saxophon in Kornelimuenster

Kornelimünster. Es stimmt alles: Wetter, Stimmung und Technik passt. „Hoffentlich ist das kein schlechtes Omen“, sagte Alexander Voigt lachend.

Der Organisator der 19. Auflage der Jazz-Matinee der Kultur Initiative Kornelimünster in der wunderschönen Kulisse der alten Brauerei war schon fast ein wenig skeptisch angesichts der Tatsache, dass an dem Morgen des Konzertes unter dem Motto „Saxo 200+2“ alles wie am Schnürchen läuft.

„Normalerweise war immer irgendetwas. Mal war zu viel Wind, mal zu wenig Sonne, dann regnete es in Strömen oder die Technik funktionierte noch nicht so, wie sie sollte. Dass dieses Jahr alles von Anfang an so gut lief, freut uns natürlich.“

Yannick Plumacher, Dirigent des „Euregio Saxophone Orchesters“, hat mit den 55. Saxophonisten die Stücke akribisch geübt: „Das Orchester wurde vor drei Jahren gegründet und von den Sopraninos bis hin zu den Kontrabassisten kommen die Saxophonisten alle hier aus der Region Aachen, aus Lüttich und aus Maastricht. Dass wir das erste Mal bei der Matinee dabei sein durften, war schon etwas Besonderes.“

Im Repertoire hatten sie alles, was das Herz des Jazz-Musikers höher schlagen lässt. Von Filmmusik, wie „Pink Panter“, über Klassiker wie „When the saints go marching in“ bis hin zum Konzertmarsch „Arsenal“ war jedes Genre vertreten. „Genau das ist es, was die Jazz-Matinee so besonders macht. Uns ist es zudem ein Anliegen, Musikern und Bands aus der Region eine Bühne zu geben“, so Voigt.

Knapp 400 Besucher genossen bei Sonnenschein die Atmosphäre und taten nebenbei sogar noch etwas Gutes. Denn von jeder verkauften Eintrittskarte geht traditionell ein Euro an die AZ-Aktion „Menschen helfen Menschen“.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert