Aachen - 19-Jähriger nach versuchter Messerattacke festgenommen

19-Jähriger nach versuchter Messerattacke festgenommen

Von: red/b-pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Polizei hat am Sonntagnachmittag in Aachen noch in letzter Sekunde eine Messerattacke eines 19-Jährigen verhindern können. Gesucht wurde der junge Mann schon seit 2013.

Nachdem der 19-Jährige ohne Ticket mit einem Linienbus in Aachen gefahren war und nach gewaltsamem Öffnen der Bustüren in Richtung Hüttenstraße flüchtete, konnte die Polizei den jungen Mann abfangen. Er beschimpfte die Beamten und war äußert aggressiv.

Laut Polizei griff der 19-Jährige plötzlich in seine Bauchtasche, um ein Messer herauszuholen. Die Beamten konnten den jungen Mann noch rechtzeitig zu Boden bringen und den Messerangriff verhindern.

Dabei gab der 19-Jährige einem der Beamten eine Kopfnuss, so dass dieser danach ärztlich behandelt werden musste. Weiter bespuckte er die Beamten und gab keine Ruhe.

Der Grund für sein Verhalten war ein Haftbefehl wegen mehreren Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Seit 2013 wurde schon nach ihm gefahndet.

Dem jungen Mann droht eine zehnmonatige Haftstrafe und jetzt auch weitere Verfahren.

Leserkommentare

Leserkommentare (18)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert