13-Jähriger wird gleich zwei Mal festgenommen

Von: Stephan Mohne
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Erst 13 Jahre alt und doch schon eine ziemlich beachtliche kriminelle „Karriere” hingelegt - das sagten sich Polizeibeamte dieser Tage. Den Täter - noch ein Kind - mussten sie nämlich an zwei Tagen hintereinander gleich zwei Mal vorläufig festnehmen.

Zunächst hatte der 13-Jährige auf der Alexanderstraße Autos aufgebrochen - und war daraufhin gefasst worden. Ab ging es ins Polizeipräsidium. Nur: Mit 13 ist man eben noch nicht strafmündig.

Also übergab man ihn dem Elternhaus. Tags darauf im Studentenviertel: Diesmal war er laut Polizei zusammen mit weiteren Tätern an einem Vorfall beteiligt, der sich im Bereich Kármánstraße abspielte und der bei der Polizei unter den Stichworten „versuchter Raub” und „Körperverletzung” verbucht ist. Opfer war ein 21 Jahre alter Mann.

Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei erneut den 13-Jährigen vorläufig festnehmen - und musste ihn natürlich später wieder laufenlassen. Wieder wurde er ins Elternhaus gebracht. „Das Jugendamt ist ebenfalls informiert”, so Polizeisprecherin Sandra Schmitz.

Nicht viel älter - aber strafmündig - sind die Jugendlichen, die in der Nacht zum Sonntag auf der Pontstraße für einen Einsatz sorgten. Laut Polizei waren ein 14 und ein 17 Jahre alter Junge mit zwei 18-Jährigen aneinander geraten. Die Jugendlichen zogen plötzlich Messer. Es gab ein Gerangel, einer der 18-Jährigen wurde dabei mit einem Messer getroffen. Die Wunde musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden. Der andere 18-Jährige verletzte sich leicht durch Schnitte an der Hand.

Die beiden Täter versuchten beim Eintreffen der Polizei zu flüchten, konnten aber noch vor Ort festgenommen werden. Der 17 Jahre alte Täter aus Belgien stand laut Polizei unter Alkoholeinwirkung. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der 14-Jährige stammt aus den Niederlanden - gegen beide wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert