100 Prozent Zustimmung für FDP-Frauen

Von: wos
Letzte Aktualisierung:
11808100.jpg
Ein dicker Blumenstrauß für die Seele des Aachener FDP-Kreisverbandes: Vorsitzender Alexander Heyn und seine 1. Stellvertreterin Sigrid Moselage ehrten auf dem Parteitag der Liberalen Resi Kessel für 45-jährige Parteitreue. Die Geehrte ist vor einigen Tagen 95 Jahre alt geworden und immer noch aktiv. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Der Vorsitzende des FDP-Bezirksverbands Aachen, Markus Herbrand, sollte es nicht bereuen, an diesem Abend beim Kreisparteitag des Aachener Ortsverbands auf Schloss Schönau in Richterich „aufgeschlagen“ zu haben.

Denn dem Liberalen aus Gemünd machten die liberalen Aachener Frauen vor, wie man auch heute noch Wahlen mit einer 100-prozentigen Zustimmungsquote gewinnen kann.

Bei den Vorstandswahlen punkteten Gretel Opitz als Schriftführerin und die neue wie alte 1. Stellvertreterin Sigrid Moselage dermaßen perfekt, dass von den anwesenden Stimmberechtigten – einmal waren es 40 bei Opitz und das andere Mal 41 bei Moselage – alle ihr Kreuzchen hinter den Namen der beiden Frauen machten.

Da konnte der zum wiederholten Male in seinem Amt bestätigte Kreisvorsitzende Alexander Heyn nicht ganz mithalten: Bei ihm waren es bei 41 abgegebenen gültigen Stimmen mit 32 Ja-Stimmen runde 78 Prozent; sein zweiter Stellvertreter und Vorsitzende der FDP-Stadtratsfraktion Wilhelm Helg erhielt mit 35 Ja-Stimmen eine Zustimmung von rund 85 Prozent.

Als „Neuer“ trat der aus Roetgen stammende stellvertretende Bezirksvorsitzende Hendrik Hackmann für das Amt des Schatzmeisters an. Der bisherige langjährige Schatzmeister Klaus Vossen kandierte wegen „beruflicher Arbeitsüberlastung“ nicht mehr für den Kreisverbandsvorstand, wie er den Mitgliedern auf dem Parteitag erläuterte. Der gesamte alte Vorstand wurde nach dem Bericht der Kassenprüfer einstimmig entlastet. Hackmann bekam bei seiner Wahl einen deutlichen Vertrauensvorschuss mit 38 Ja-Stimmen bei nur zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung.

Die hundert Prozent hatte sich Sigrid Moselage mit einer aufrüttelnden und durchweg politischen Vorstellungsrunde auch redlich verdient. Sie rief ihren Parteifreunden die Kölner Silvesterübergriffe nochmals vor Augen und beklagte, dass dort liberale Werte wie „Recht“ und „Freiheit“ mit Füßen getreten worden seien.

Dann beschrieb und kritisierte die FDP-Ratsfrau die aktuell planlose Flüchtlingspolitik in Berlin und ging gleichzeitig die rechtspopulistische Partei „AfD“ frontal an: „Die AfD hat einen Plan, den hier wirklich keiner will.“ Zwar gebe es in der Flüchtlingsfrage „keinen Königsweg“. Die Lage sei allerdings so, dass sich die FDP angesichts der Flüchtlingsströme mittlerweile „sogar wieder nach mehr Bürokratie sehne“, nahm sich die Liberale selbst auf die Schippe.

Die Vorsitzenden Herbrand wie auch Heyn wiesen in ihren Reden mit einiger Genugtuung auf die aktuellen Umfragezahlen für die lange Zeit schwer gebeutelten Liberalen hin. Sie lägen in NRW bei rund sieben Prozent. Sie unterstrichen die Aussichten, bei den anstehenden drei Landtagswahlen in die Landesparlamente einzuziehen.

Beide aber warnten nachdrücklich, dass es noch „keinen Grund zum Übermut“ gebe, da die Überwindung der Fünf-Prozent-Hürde „nicht einfach als gesichert“ betrachtet werden dürfe. Heyn sprach dem Landesvorsitzenden Christian Lindner sein volles Vertrauen aus: „Was er geschafft hat, ist gar nicht hoch genug einzuschätzen“, lobte der Aachener die Landespolitik.

Als Seele des Aachener Verbandes wurde Resi Kessel für 45 Jahre treue Mitgliedschaft gehrte. Die immer noch fleißige alte Dame war erst vor einigen Tagen 95 Jahre alt geworden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert