Recherche ist bei der Bewerbung wichtig

Von: akas
Letzte Aktualisierung:
bewerbung symbol bewerbungsmappe
Die Vorbereitung macht's: Wer sich für einen Ausbildungsplatz oder einen Job bewirbt, sollte sich genau über das entsprechende Unternehmen informieren. Foto: Jens Schierenbeck/dpa

Aachen. Der Einstieg in Ausbildung oder Beruf ist nicht leicht und erfordert gute Vorbereitung. Der Berufsberater Alfred Maas von der Agentur für Arbeit Aachen-Düren gibt einige wichtige Tipps.

Wann sollte man mit der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder Job beginnen?

So früh wie möglich. Wenn man ein Duales Studium anstrebt, sollte man schon ein bis anderthalb Jahre vorher in die Bewerbungsphase einsteigen, sonst sind viele Plätze weg. Angehende Berufseinsteiger sollten ein halbes Jahr vor Ablauf des Studiums den Markt sichten und drei Monate vorher Bewerbungen rausschicken.

Wo sucht man am besten nach Stellenanzeigen?

Stellenanzeigen findet man mittlerweile vor allem im Internet. Neben den bekannten Jobbörsen wie monster.de und stepstone.de gibt es auch branchenspezifische Portale. Stellen in der Region Aachen, Düren und Heinsberg findet man zudem auch auf der Online-Plattform acubi.de, dem Portal unserer Zeitung.

Wie wichtig sind Karrieremessen?

Karrieremessen sind ein guter Ort, um sich über verschiedene Berufe und Unternehmen zu informieren. Hilfreich ist zum Beispiel die Berufs- und Studienmesse ZAB, die am 31. Mai und 1. Juni im Eurogress Aachen stattfindet.

Kann man sich nicht einfach auf Internetplattformen wie Xing und Linked-in finden lassen?

Da muss man unter Umständen lange warten. Sinnvoll sind diese Portale vor allem für Arbeitnehmer mit Erfahrung. Ein BWL-Student, der frisch von der Uni kommt, geht in der Masse aber vermutlich unter.

Wie erfolgversprechend ist eine Initiativbewerbung?

Eine Initiativbewerbung ist dann sinnvoll, wenn sie gut recherchiert ist. Man sollte sich sehr genau über das Unternehmen informieren, bei dem man sich bewirbt. In einer Bewerbung muss immer zum Ausdruck kommen, warum man sich für den Beruf und das Unternehmen entscheidet. Am besten nimmt man vorher schon Kontakt zu der entsprechenden Firma auf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert