Aachen - Krach machen erlaubt: Die etwas andere Muckibude

Krach machen erlaubt: Die etwas andere Muckibude

Von: km
Letzte Aktualisierung:
12910130.jpg
Friedrich (l.) und Thomas haben den Kraftsportverein mitgegründet.

Aachen . Beim Aachener Kraftsport e.V. findet man noch echte Kerle. Hier werden Gewichte gestemmt und Traktorreifen geworfen. Vom Ende der Halle schallt ein Ächzen und Stöhnen herüber. „Bei uns hört man, wenn sich jemand richtig ins Zeug legt“, schmunzelt Friedrich von Hennig.

Der muskulöse 24-Jährige ist der Erste Vorsitzende des Aachener Kraftsportvereins. Mit wenig gibt sich hier keiner zufrieden – das sieht man nicht nur an den Oberarmen. Es liegen einige Tonnen Gewicht herum.

Obwohl erst am 20. Mai 2015 gegründet, zählt der junge Verein bereits 60 Mitglieder, auch weibliche. „Zuerst wollten wir zu fünft einfach eine Garage mieten und da trainieren“, erzählt Friedrich. „Doch es gab zu schnell zu viele Interessenten. Das hätte vom Platz nicht gereicht.“ Seit Juni powern sie sich auf 300 Quadratmetern in einer alten Industriehalle in Aachen-Mitte aus.

Grund für die Vereinsgründung war, dass normale Fitnessstudios nicht das anbieten, was die Jungs gerne machen wollten: Powerlifting, Olympisches Gewichtheben und Strongman – ein Wettbewerb für besonders harte Kerle. Also wurde für 6000 Euro eine Grundausstattung an Gewichten, Geräten und Hanteln angeschafft, die mit steigenden Mitgliederzahlen erweitert wird. Mittlerweile umfasst das Equipment auch Traktorreifen und Betonkugeln – für die Strongman-Sportler.

Das klingt verrückt? Thomas Glanz (29), ebenfalls Vorstandsmitglied, findet dafür die passenden Worte. „Strongman ist eine unkontrollierte, animalische Sportart“, sagt er und lacht. Beim Stemmen der Traktorreifen muss man wohl aufpassen, nicht unter die Räder zu kommen – im wahrsten Sinne des Wortes.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert