Dossier Tihange

Tihange-Menschenkette: 10.000 sind schon dabei

Von: Madeleine Gullert
Letzte Aktualisierung:
14320176.jpg
Die Initiatoren der Menschenkette gegen Tihange hoffen auf weitere Anmeldungen für den 25. Juni.

Aachen. Rund 10.000 Teilnehmer haben sich schon zur Menschenkette gegen den umstrittenen belgischen Atommeiler Tihange angemeldet. Das erklärten die organisatoren von „Stop Tihange“ auf Anfrage unserer Zeitung.

Für die 90 Kilometer lange Kette, die am 25. Juni vom Atomkraftwerk über Lüttich und Maastricht nach Aachen verlaufen soll, werden 60.000 Menschen benötigt. Ein Sechstel ist also schon dabei.

„Die Erfahrung von früheren Menschenketten zeigt, dass der Großteil der Teilnehmer sich erst zwei Wochen vor der Veranstaltung anmeldet – oder viele gar nicht erst“, sagte „Stop Tihange“-Sprecher Jörg Schellenberg.

Zurzeit hätten sich demnach 1500 Einzel- und Kleingruppen gemeldet, außerdem mehr als 150 Gruppen mit 15 bis 200 Personen. Das größte Interesse besteht in der Städteregion Aachen und der Region. Dort ist die Sorge in der Bevölkerung angesichts des Meilers, in dessen Reaktordruckbehälter sich Tausende Haarrisse befinden, am größten.

Schließlich ist er Luftlinie nur 60 Kilometer von der Aachener Stadtgrenze entfernt. Auch in Limburg sei das Interesse groß, sagt Schellenberg. Aber: „In Belgien geht noch was.“ Dort werde man nun versuchen, vermehrt Menschen zu mobilisieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert