Dossier Tihange

Tihange-Forum: Diskutieren Sie im Netz mit!

Von: Christian Rein
Letzte Aktualisierung:
Tihange
Unser Forum zu den belgischen Atomkraftwerken in Tihange (Bild) und Doel ist ausgebucht. Foto: Oliver Berg/dpa

Aachen. Der Kampf gegen die belgischen Pannenmeiler hatte nie so viele Unterstützer wie in diesen Tagen – doch Konsequenzen bleiben aus. Dass Tihange 2 und Doel 3 abgeschaltet werden, ist nicht zu erwarten. Warum ist das so?

Warum schauen viele Belgier gelassen auf die heimischen Atomkraftwerke? Was sagen jüngste Forschungsergebnisse zu den Rissen in den Reaktordruckbehältern von Tihange 2 und Doel 3? Und warum gibt es eigentlich keine einheitlichen Sicherheitsstandards für Kernkraftwerke in der EU?

Diese und viele andere Fragen werden wir hochrangigen Gästen bei unserem Forum am kommenden Mittwoch, 30. November, stellen. Ab 19 Uhr werden Vertreter aus Politik und Wissenschaft sowie von Organisationen im Aachener Ludwig Forum für internationale Kunst über die belgischen Atommeiler debattieren.

Die Veranstaltung ist mit rund 500 Zuschauern längst ausgebucht. Allerdings bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Diskussion im Internet bei uns live zu verfolgen. Dort finden Sie dann Hinweise auf unseren Liveblog, mit dem wir das Forum ab 18.30 Uhr begleiten, sowie auf den Live­stream, über den die Veranstaltung direkt übertragen wird. Darüber hinaus laden wir Sie ein, sich mit Ihren Fragen an unsere Gesprächspartner zu wenden. Dafür besuchen Sie bitte die Internetseite www.sli.do. Tragen Sie #tihangeforum in das vorgesehene Fenster ein und klicken Sie auf „Join“.

Natürlich werden wir während der Debatte auch auf unseren So­cial-Media-Kanälen bei Facebook und Twitter aktiv sein. Auch dort freuen wir uns über eine rege Beteiligung an der Diskussion unter ­#tihangeforum. Wichtige Aussagen aus der Debatte im Netz werden in den Meinungsaustausch auf dem Podium eingebracht werden. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert