Willibert I. und sein Adjutant Walter Prick sind „Wiederholungstäter”

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
k_heistern_bu
Richard Simons, Präsident der „KaGeHei” (rechts) inthronisierte Prinz Willibert I.. Foto: Guido Jansen

Heistern. Prinz Willibert I. Ist ein Wiederholungstäter. Und darüber freut sich die Karnevalsgesellschaft Heistern sehr. Vor neun Jahren war Willibert Houben - so der Name der neuen Heisterner Tollität im normalen Leben - schon einmal Prinz.

Damals schwang der 57-Jährige das Narrenzepter in Lucherberg. „Er ist ist ein echter Vollblut-Karnevalist”, sagte Richard Simons, der Präsident der „KaGeHei”, bevor er Willibert Houben in den Stand des Narrenherrschers erhob.

Das geschah im Rahmen einer stimmungsvollen Feier in dem kleinen Langerweher Gemeindeteil. Willibert I. hatte ein paar Dinge aus seiner karnevalistischen Vergangenheit mitgebracht: Einerseit genau die Prinzenfedern, die er auch vor neun Jahren schon an seiner Kappe getragen hatte.

Gratulanten aus Lucherberg

Andererseits zeigte sich der neue Prinz sehr erfreut darüber, dass der Trommelcorps Lucherberg anwesend war, um der ehemaligen Tollität des Ortes zu seiner neuen Regentschaft zu gratulieren. Was für den Prinzen gilt, das kann der neue Adjutant der „KaGeHei” schon lange von sich behaupten.

Walter Prick begleitet Willibert I. durch die Session. Prick ist sowohl Wiederholungstäter als auch Vollblut-Karnevalist. Drei Mal schon war er Adjutant in Heistern. Zwei Mal führte er die Narren seiner Gesellschaft als Prinz an, war zudem Präsident und ist aktuell Senator. Der Prinz und sein Adjutant hatten dann auch direkt nach ihrer Inthronisierung alle Hände voll zu tun.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert