Simmerath - Simmeraths Außerirdische feiern „völlig losgelöst“

Simmeraths Außerirdische feiern „völlig losgelöst“

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
16185532.jpg
Das Rathaus ist fest in Narrenhand: Gleich sechs Rathausschlüssel überreichte Bürgermeister Karl-Heinz Herrmanns an die Führungskräfte der Karnevalsgesellschaften aus der Gemeinde Simmerath. Foto: P. Stollenwerk

Simmerath. Weit entfernt von der unendlichen Weite des Weltalls war man am Fettdonnerstag im Simmerather Rathaus, denn wie immer war das Rathaus total dicht, als die sechs im Gemeindegebiet Simmerath ansässigen Karnevalsgesellschaften zur absolut friedlichen Erstürmung im Zentrum der kommunalen Macht aufschlugen. „Karneval im All“ lautete das Motto der Rathausmannschaft.

Die Truppe hatte sich streng an die Kleiderordnung gehalten, allen voran Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns und Beigeordneter Bennet Gielen, die in weißen Raumanzügen im großen Sitzungssaal gelandet waren, begleitet von Außerirdischen, Aliens, Sputniks und Jedi-Rittern.

Doch die bunt gewürfelten Bediensteten waren schnell auf dem Boden der Tatsachen angekommen, konnten sie doch gegen die mindestens 300-köpfige Übermacht der Unformierten aus den Tälern und Höhen des Gemeindegebietes am Ende nichts ausrichten. Dreigestirne, groß und klein, Prinzen, Prinzessinnen, Tanzmariechen, Prinzenmacher und Offiziere sammelten sich um Punkt 11.11 Uhr und brachten ausgelassene Stimmung in den Sitzungssaal, wo noch vor zwei Tagen die trockene Materie der Haushaltssatzung durchgeknetet wurde.

Dafür, dass die Tagesordnung diesmal ganz locker abgewickelt wurde, sorgte Moderator Bruno Nellessen, der „völlig losgelöst“ die futuristischen Rathäusler und die friedlichen Gäste unter einen Hut brachte.

Seine Handlungsunfähigkeit für die kommenden närrischen Tage leitete der Bürgermeister dann selbst ein, indem er gleich sechs Rathausschlüssel an die Führungskräfte der Gesellschaften überreichte. „Die dürft ihr kostenlos behalten“, zeigte sich Karl-Heinz Hermanns überaus freigiebig. Ein besonderer Moment dabei war die Schlüsselübergabe an Marcel I. (Breuer). Den gehörlosen Prinzen der KG Klev Botze Rollesbroich, auch diesmal begleitet von einer Gebärdensprachlerin des Gehörlosenzentrums Aachen, würdigte Karl-Heinz Hermanns als hervorragenden Botschafter der KG und des Karnevals.

„Hier ist noch jeder auf seine Kosten gekommen“, vereinte sich der Bürgermeister in närrischer Einstimmigkeit dann mit allen Besuchern im Rathaus. „Ready for Konfetti“ lautete anschließend das Motto, und während sich die Gäste auf den Rathausetagen verteilten, kam die Stunde der Tanzmariechen. Die sechs KGs stellten sich mit je einer Nummer vor, und dann hieß es nicht nur für die Außerirdischen aus dem Rathaus: Ready for take off.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert