Deiters

Senioren in närrischer Top-Form

Letzte Aktualisierung:
k-altenh-stjosef-foto
Heimbewohnerin Maria Echsler als „et Botterblömche” begeisterte das Publikum. Foto: privat

Übach-Palenberg. Nicht nur die Karnevalsgesellschaften in Übach-Palenberg feiern Karneval, sondern auch im Altenheim St. Josef geht es in der närrischen Zeit hoch her. Einen Nachmittag mit Gesang, Tanz und Büttenreden erlebten jetzt die Senioren. Um 15.11 Uhr fiel der Startschuß im herrlich geschmückten Festsaal.

Einige Karnevalsjecken sicherten sich schon früh einen guten Platz. Der Besuch des Stadtdreigestirns, Jungfrau Gertrud (Gerd Göbbels), Bauer Manfred (Wrobel) und Prinz Leon I. (Greven) mit ihrem Gefolge, sorgten mit ihren tollen Kostümen und ihrer Fröhlichkeit für die richtige Stimmung im Saal.

Alle Senioren freuten sich über die mitgebrachten Blumen und den Tanz des Tanzmariechens. Wieder zu Gast war auch das „Übacher Botterblömche” (Maria Echsler), die ihren Bräutigam suchte. Lieder zum Mitsingen und Schunkeln bot der „Boschelner Männerchor”. Fetzig ging es mit der „Sambagruppe” weiter. Sie zeigte, was man mit Gymnastikbällen und Klanghölzern alles machen kann. Der Höhepunkt war die Proklamation des Hausprinzen, „Prinz Jüppchen I.” (Maria Echsler), der sich mit einem Lied in die Herzen der Gäste sang.

Sportlich ging es im Programm weiter. „Die Hände zum Himmel” empfahl der „St. Josef-Chor”, die „Wiener Sängerknaben” strapazierten die Lachmuskeln, und wie es an der Nordseeküste aussieht, erzählten „Zwei aus dem Norden”. Nach dem kalten Winter waren die „Regenwürmer” froh, die frische Luft in St. Josef zu genießen. Viele lustig kostümierte Senioren machten die Entscheidung für die Kostümprämierung nicht leicht. Die musikalische Unterstützung lag wieder in Händen von Meinhard Quasten. Mit Witz und Humor führten die „2 Clowns” (A. Bäsener/Ch. Noppeney) durch die Sitzung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert