Deiters

Raus auf die Straßen, Ihr Fastelovendsjecke!

Von: rpm
Letzte Aktualisierung:
bertnase1_
Lädt alle Jecken ins Rathaus ein: Börjemeeste Rudi Bertram.
Da gibt´s heute Freibier - ungelogen! Foto (leicht verfremdet): Rudolf Müller Foto: leicht verfremdet): Rudolf Müller

Eischwiele. Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Zum 11. Mal geht es an Weiberfastnacht über die Bühne, das von unserer Zeitung und der Sparkasse präsentierte „Jecke-Tön-Festival”. Und auch in diesem Jahr wird - den Bauarbeiten zum Trotz - die Marienstraße zur großen Festival-Arena. Ab 11 Uhr 11 greifen auf der Bühne vor der Sparkasse fünf längst weithin renommierte Mundartgruppen in die Saiten.

Mit von der Partie sind wieder die „Kröetsch”, „Stabelsjeck”, „De Fröngde”, die „Backes Band” und natürlich die „Inde-Singers”, deren musikalischer Kopf Christian Leuchter gemeinsam mit Ex-Sparkassenchef Klaus-Dieter Bartholomy - heute Citymanagement-Vorstand - auch als Initiator des „Jecke-Tön-Projeckts” gilt.

Moderiert wird die Show, zu der auch diesmal wieder einige tausend Zuschauer erwartet werden, zum nunmehr bereits dritten Mal von Sparkassen-Geschäftsstellenleiter Lothar Müller.

Dass auf der Marienstraße stimmungsmäßig die sprichwörtliche Post abgeht, hat vor allem mit der Qualität der Musik zu tun, die umweglos in die Herzen und Beine geht. Aber auch damit, dass die Veranstalter auf moderate Getränkepreise setzen: Hier kostet das Bier einen Euro.

Wetten, dass das auch Prinz Marco I., der um 11 Uhr 11 noch im Rathaus zu tun hat, samt großem Gefolge zur Marienstraße lockt?
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert