„Prinz, sag ens Blootwoosch”

Von: Sandra Kinkel
Letzte Aktualisierung:
sandra_prokla_bu
Ist seit Freitagabend der 60. Karnevalsprinz Dürens: Ulrich Schmeding aus Westfalen. Foto: Sandra Kinkel

Düren. Ob Ulrich Schmeding „Blootwoosch” sagen kann, steht immer noch nicht eindeutig fest. Fest steht jedoch, dass der Mann aus Vlotho in Westfalen seit Freitagabend der 60. Karnevalsprinz Dürens ist. Ehefrau Katharina Keemß-Schmeding ist seine Prinzessin.

„Net lamentiere - loss ons Karneval fiere”, lautet das Motto der beiden Karnevalisten vom „Gardecorps Dürener Bürgerwehr” und gefeiert wurde auch bei der Inthronisation in einem nahezu ausverkauften Haus der Stadt. Eröffnet wurde der Abend schwung- und stimmungsvoll mit der Kölner „Girl-Band” „Colör”, bevor der Präsident des Festkomitees Dürener Karneval Peter Körner das designierte Prinzenpaar in den Saal bitten durfte.

„Toll, ein richtiger Westfale”, freute sich Peter Körner, traute sich dann aber doch nicht, die Närrinnen und Narren im „Alaaf-Land” Düren das westfälische „Helau” rufen zu lassen. Samt Gefolge marschierten Ulrich und Katharina Schmeding ein und genossen das Bad in der Menge. Überall wurden Blümchen und Küsschen verteilt, dann, endlich, eroberten die beiden die Bühne.

wichtige „Integrationsaufgabe

Ulrich Schmeding ist gelernter Werkzeugmacher, das „Dürener Mädche” Katharina Keemß-Schmeding Steuerfachangestellte. Die beiden hatten sich bei einer Kur kennengelernt.

Für die Inthronisation war dann wie immer Bürgermeister Paul Larue zuständig. Er meinte, die Prinzenproklamation sei in diesem Jahr wichtige „Integrationsaufgabe” und Prinz Ulrich I. müsse zunächst einmal einen Einbürgerungstest bestehen. „Aber das dürfte kein Problem sein. Die Dürener helfen ja allen gerne, die sich integrieren wollen”, so Larue.

„Und der Integrationswille ist hier, glaube ich, gegeben.” Wie immer hatte Paul Larue seine Rede für den neuen Dürener Karnevalsprinzen in Reimform verfasst, wie immer musste das Publikum beim Refrain tüchtig mitsingen. Klar, dass Larue sich diesmal für Jupp Schlössers Lied „Sag ens Blootwoosch” entschieden hat. Denn: „Wer nicht richtig Blootwoosch sagen kann, dat es ne Imi, ne imitierte Dürener ganz gewiss!”

Larue betonte in seiner Rede, dass Ulrich I. und Katharina I. sich seit vielen Jahren im Dürener Karneval engagieren. Beide sind Mitglied im Gardecorps „Dürener Bürgerwehr”, Ulrich Schmeding arbeitet zudem unter anderem als Wagenbauer beim Festkomitee Dürener Karneval mit. Beide sind darüber hinaus beim Verein „Wir für Düren” aktiv.

Peter Körner hat es auf den Punkt gebracht: „Das sind zwei tolle Menschen, die heute hier das neue Prinzenpaar der Stadt Düren werden.” Ulrich Schmeding eröffnete seine Ansprache mit „Liebe Karnevalistinnen, liebe Karnevalisten”, was für die Dürener Jecken eine etwas förmliche Anrede war.

Prinz Ulrich I. freute sich sehr über seine gelungene Einbürgerung. „Es ist für mich ehrenvolle Aufgabe und Herzenswunsch zugleich”, so Prinz Ulrich, „gemeinsam mit meiner Prinzessin Karnevalsprinz in Düren zu sein.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert