Deiters

Prinz Peter VI. lässt es Plüschtiere regnen

Letzte Aktualisierung:
dürenzoch_bu
Düren Alaaf: Um 14 Uhr setzt sich am Orchideensonntag der närrische Lindwurm in Bewegung. Foto: K. Pelle

Düren. Jetzt geht´s los, sie sind nicht mehr aufzuhalten! Am Orchideensonntag heißt es auch in Düren wieder: Ein Zug wird kommen. Und dieser bringt Prinz Peter VI. (Schmitz) und seiner Prinzessin Agnes I. den Höhepunkt der Session.

„Die Ampeln stehen auf Grün”, teilen Zugleiter Hans-Jürgen und das Festkomitee Dürener Karneval erfreut mit. Die Wagenbauer waren fleißig und haben mehrere neue Prunkgefährte kreiert, die Kostüme sind genäht und das Wurfmaterial liegt bereit. Wie viele tausend Dürener fiebern die Karnevalisten dem morgigen Sonntag entgegen.

Dreieinhalb Stunden Frohsinn

Dreieinhalb Stunden lang wird sich der närrische Lindwurm durch die Innenstadt schlängeln. Punkt 14 Uhr soll sich der Umzug auf der Josef-Schregel-Straße in Bewegung setzen. Der weitere Weg sieht wie folgt aus: Arnoldsweilerstraße, Hans-Brückmann-Straße, Bismarckstraße, Schützenstraße, Hohenzollernstraße, Friedrichstraße, Oberstraße, Markt, Weierstraße, Victor-Gollancz-Straße, Kaiserplatz, Zehnthofstraße. Ecke Zehnthofstraße/Schenkelstraße löst sich der Zug auf.

Fast 2000 uniformierte Narren und kostümierte Jecke werden sich auf den Weg machen, begleitet von den Klängen der auf 18 Kapellen verteilten 500 Musiker. Es gibt 22 Komitee- und Motivwagen sowie 25 Autos und Kleinbusse. Weiterhin werden eine Musikgruppe und das Festkomitee der französischen Partnerstadt Valenciennes teilnehmen. Als Wurfmaterial stehen unter anderem Kamelle, Bälle, Taschentücher, Schokolade, Chips und Waffeln bereit.

Bereits um 12 Uhr setzt sich im Dürener Norden ein Zug in Bewegung. Der Partnerschaftsverein Düren-Karadeniz-Eregli und der Dürener Trabzonspor-Fanclub laden alle Norddürener ein, gemeinsam den Orchideensonntagszug zu besuchen. Vorher gibt es ab 10 Uhr im Vereinsheim an der Neuen Jülicher Straße 38 Linsensuppe und türkischen Tee. Ab Mittag zieht dann die Gruppe, begleitet von einem Osmanischen Musikkorps und einer Mädchen-Folkloregruppe, durch das Stadtviertel, um sich dem großen Zug anzuschließen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert