Oecher Penn bedankt sich als fleißiger Untermieter

Von: tis
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zu einer „nachbarschaftlichen Scheckübergabe” war die Kommandantur der Stadtgarde Oecher Penn mit ihrem Generalpennfestzeltwirt Alwin Fiebus im Weißen Saal des Rathauses angetreten.

Je ein Scheck über 777 Euro ging dabei an OB Marcel Philipp, seines Zeichens Ehrenkommandant der Garde, sowie an Dompropst Helmut Poqué als Feldkurat.

„Wir wollen damit Dank sagen, dass wir seit fast 20 Jahren in der heißen Phase des Karnevals mit dem Penn-Zelt Ihre Nachbarn zwischen Dom und Rathaus sein durften”, sagte Penn-Kommandant Jürgen Brammertz. Marcel Philipp nahm den Scheck für den Rathausverein entgegen. Es gebe bereits neue Pläne zur Verbesserung der Beleuchtung im oberen Treppenhausbereich, berichtete er in seinen Dankesworten. „Das gibt dann auch einen schöneren Zugang zum Zelt”, so der Oberbürgermeister.

Auch Poqué wusste sofort einen Verwendungszweck bei der Domsanierung. Die Innen- und Außensanierung seien jetzt abgeschlossen und alle Gerüste im Innenbereich entfernt. „Nun kommt es darauf an, die Schulden abzutragen”, sagte er.

Es war jetzt das sechste Mal, dass die Oecher Penn ihren Katschhof-Nachbarn mit einem Scheck Danke sagte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert