Deiters

Närrische Garde sorgt für Spaß

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Rot-Grün geschmückt und voller bunt kostümierter Jecken bietet der Saalbau Kommer der Närrischen Garde Jahr für Jahr die passende Bühne für ihre große Galasitzung. Seit 1951 sorgen die rot-grünen Gardisten für närrischen Spaß in den Sälen und auf den Straßen.

Spätestens, wenn der Ehrenvorsitzende und Stimmungssänger Alo Emonts das Vereinslied anstimmt, weiß jeder Bescheid: „Wir sind Gardisten der närrischen Welt und haben Euch Freude und Frohsinn bestellt.” „Gerade in der heutigen Zeit ist es für einen Karnevalsverein wichtig, dass Jung und Alt zusammenwachsen und gemeinsam danach streben, das Brauchtum zu erhalten und immer wieder neu zu beleben”, sagt Kommandant Norbert Mertens, dem die Jugendarbeit ein echtes Anliegen ist.

Dass diese Worte im Vereinsalltag mit Leben gefüllt werden, stellten Bambinimariechen Lena Konnert, Kindermarie Ann-Kathrin Hoos und die Kindergarde eindrucksvoll unter Beweis. Sieht man die Mädchen unbeschwert über die Bühnenbretter tanzen, glaubt man kaum, wie viel hartes Training und Unterstützung der Eltern hierfür erforderlich ist.

Die Tanzgarde, das Tanzpaar Yvonne und Marcus sowie Mariechen Tamara Mertens unterstrichen diesen Eindruck. Für ihre glitzernde neue Uniform dankte Tamara ihrer Trainerin Janisha Kiss, die es in Rekordzeit fertiggestellt hatte. Viele tolle Gäste hatte Norbert Mertens nach Kommer eingeladen, die für ein schwungvolles Programm sorgten.

Prinz Dirk IV. mit Hofstaat, Prinzengarde und Fino, bekannter Partysänger von Mallorca, brachten die Stimmung auf den Höhepunkt. Doch damit nicht genug: Die KG 1. Große Brander hatten ihr erstklassiges Showballett und Bürgerprinz Ralf I. mit seinem „Musikantenstadl” im Schlepptau. „Hier lieben alle Leute Karneval”, brachte Ralf I. es auf den Punkt. Die Spetzbouve und die 4Amigos reichten sich das Mikro in die Hand und auch die stolze Rathausgarde KG Oecher Duemjroefe machte ihre Aufwartung.

Besonders groß ist die Vorfreude bei allen Mitgliedern auf den diesjährigen Rosenmontagszug. „Da unsere Mitgliederzahl in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen ist, wurde unser alter Wagen zu klein. Deshalb präsentieren wir jetzt erstmals unser neues Schmuckstück”, erklärte Kommandant Mertens.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert