Düren - Lachsalven und Frauenpower

Lachsalven und Frauenpower

Von: luk
Letzte Aktualisierung:
he-vettweiß-bu
Toller Gesang, nette Mädchen: Die „Funky Marys” aus Köln heizten auf der Vettweißer Herrensitzung mächtig ein. Foto: Weinberger

Düren. Die letzten Weihnachtsplätzchen sind nun wohl endlich verdrückt. Und die närrische Jahreszeit hat ihre Weihnachtspause hinter sich. „Das wurde auch langsam mal Zeit”, sagte Guido Oleff von der KG Vettweiß mit einem breiten Grinsen und blickte auf die Bühne, auf der Bauchredner Fred van Halen mit seinem Vogel Aki sein Programm abspulte.

Vor der Bühne: Gut und gerne 1600 sich vor Lachen krümmende Männer! „Die Organisation der Herrensitzung ist immer ein Kraftakt. Wenn man aber dann die gut gelaunten Männer sieht, ist das eine tolle Bestätigung”, freute sich Oleff.

Kein Wunder, dass die Vettweißer Herrensitzung so gut bei den Besuchern ankommt, denn das Programm ist gespickt mit arrivierten Kölner Karnevalskräften. Schon gleich zu Beginn brachte Guido Cantz die anwesenden Herren mächtig in Schwung. Auch Achnes Kasulke und Bauchredner van Halen sorgten für laute Lachsalven. Die Cheerleader des 1. FC Köln waren dann etwas für das männliche Auge.

Für die hervorragenden musikalischen Klänge sorgten etwa die Kölner Frauenband „Funky Marys” oder Bruce Kapusta, bekannt als der Clown mit der Trompete. Eindrucksvoll war auch der Auftritt des Kölner Traditionscorps Jan von Werth. Das Gesangsduo „Die Flöckchen” heizte den Jecken im ausverkauften Zelt noch einmal richtig ein - nicht zuletzt die beiden Go-Go-Girls, die das Duo im Gepäck hatte.

Doch es waren nicht nur die Kölner Kräfte, die den Herren im Vettweißer Festzelt gute Laune bescherten. Die Garde der KG Vettweiß zeigte auf der Bühne ebenso ihr Können wie die Schautanzgruppe. Und auch der Tambourcorps Wyss sorgte für einen gelungenen Nachmittag.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert