Deiters

Jecke Frauen bringen Saal zum Wackeln

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
k-damenscherp4sp-bu
KG-Präsidentin Silvia Börger (l.), die mit Maria Beckers durch das Programm führte, durfte mit vier weiteren Mitstreiterinnen einmal richtig über die Dinge im Dorf lästern. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Schon Wochen zuvor waren die Karten weg für die Damensitzung der Karnevalsgesellschaft (KG) Scherpe-Bösch-Wenk. Daher war schon eine Dreiviertelstunde vor Einlass im „Grenzlandhof” die Pforte von Damen umlagert. Zehn Minuten nach dem offiziellen Eintritt waren alle drin, und sie durften sich über ein erstklassiges Programm freuen.

Mit Maria Beckers und KG-Präsidentin Silvia Börger führten zwei Vollprofis durch den jecken Abend. Die Damen honorierten nicht nur das Einschunkeln mit viel Spaß an der „Fünften Jahreszeit”. Auch die vielen liebevollen und tollen Kostüme zeugten von der Freude, die bei den Besucherinnen vorherrschte. Dazu trug natürlich ein überragendes Programm bei, dass den Saal ein ums andere Mal unter jecken „Raketen” wackeln ließ. Mit einem sehr interessanten wie auch informativen Gespräch legten die fünf Damen los.

Insider-Geschichten

Hinter einem Banner ließen sie sich über Insider-Geschichten aus dem Dorf aus und bewiesen dabei unterschiedliche Charakterstärken. In gleich zwei verschiedenen Kostümierungen marschierte die bekannte und beliebte Formation „Mascerade” auf. Einmal brillierten die Damen in Gardekostümen, im zweiten Teil dann mit phantasievollem Outfit zu fetzigen Klängen. Ab in die Bütt - und das im wahrsten Wortsinn - ging es für die Damen von der „Nordseeküste”.

Bademoden von anno Tobak

Bademoden von anno Tobak zeigten schöne Details und die Damen hatten beim Plantschen auf der Bühne ihren Spaß. Natürlich ging das Ganze ohne Wasser vonstatten. Denn sonst hätten sich die „Wildecker Herzbuben” -Êbestehend aus Ex-Bürgermeister und Schirmherr Paul Schmitz-Kröll und seinem Amtsnachfolger Wolfgang Jungnitsch - sicherlich nasse Füße geholt. So blieb es aber bei Jubel und Applaus für das dynamische Duo. Wie das so wäre, wenn die Menschen drei Beine hätten, zeigte danach das Festkomitee in Frack und Zylinder, wofür sie eine Lachsalve nach der anderen ernteten. Wieder mal um Dorfklatsch ging es beim Zwiegespräch mit „Billa und Nettchen”, Neuigkeiten säte auch der Kirchenchor mit der „Litanei” aus und der „Sommernachtstraum” bewies, dass die moderne Kommunikationstechnik viele Stolpersteine hat.

Vor der kurzen Verschnaufpause für alle Aktiven, die natürlich nicht ohne die obligatorischen Damenorden die Bühne verließen, zeigte noch die Jugendtanzformation „Just Us” ihr eindrucksvolles Können. Natürlich durfte an diesem Abend im Jubiläumsjahr der KG nicht das Stadtdreigestirn aus den eigenen Reihen fehlen.

„Schlankheitskur”

Jungfrau Gertrud (Gerd Göbbels), Prinz Leon I. (Greven) und Bauer Manfred (Wrobel) durften als fast einzige Männer im Saal tüchtig mit den Damen feiern. Ein Gespräch zwischen zwei schon sichtlich angegrauten Eheleuten in „D´r Dööl” und eine „Schlankheitskur” sorgten für weitere Topstimmung. Mit dem Männershowtanz von „ninepack” und der irren Hitparade, die von Trude Herr bis Horst Schlämmer nichts ausließ, ging die hervorragende Damensitzung erst weit nach Mitternacht in ein prickelndes Finale über.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert