Deiters

Fürs Jecksein gibt es keine Altersgrenze

Von: Gerd Simons
Letzte Aktualisierung:
seniorensitzung
Ausgelassen: Die Senioren im Eurogress hält es nicht auf den Sitzen. Foto: Martin Ratajczak

Aachen. Über 2500 Oecher Senioren feierten im Aachener Eurogress ausgelassen Fastelovvend. Möglich macht dies das Sozialamt der Stadt Aachen, das seit Jahrzehnten mit der Stadtgarde Oecher Penn gemeinsame Sache macht und den Senioren-Karneval veranstaltet.

Bereits Wochen vor dem Festäng werden die Eintrittskarten kostenlos an Aachener Senioren ausgegeben, um ihnen die Chance zu geben, mit den Stars des „Oecher Fastelovvends” zu feiern. Hausherr bei allen Veranstaltungen war die Stadtgarde Oecher Penn, die in voller Mannschaftsstärke mit dem „Penn Marsch” in den Eurogress einmarschierte und für den ersten farbenfrohen Klecks sorgte. Natürlich durften auch der „Penn-Block” und das neue Marketenderpaar Nadine und Frank nicht fehlen.

Mit ihrem unverwüstlichen Strohhut auf dem Kopf, ist sie das Markenzeichen der zwei tollen Tage im Eurogress und gehört quasi zum Inventar: Gitta Haller.

Wenn die große Dame des Aachener Karnevals die Bühne betritt, hört man im Saal eine Stecknadel fallen. Keiner der Gäste will auch nur ein Wort, eine Pointe aus dem Mund der „Oecher Quasselstrippe mit Herz” verpassen. Gitta Haller, die wie alle Künstler bei den Seniorensitzungen des Sozialamtes kostenlos auftritt, beherrscht seit Jahrzehnten ihr Metier - mit „Oecher Hazz”.

In die Herzen der Oecher Jecken tanzten sich die Kindertanzgruppen der KG Nirmer Narrenzunft und der Tanzschule Birgit Müller sowie das von ihr trainierte Showballett. Kein Senioren-Karneval ohne die Aachener Traditonsvereine: So hatten das KK Oecher Storm mit Kommandant Hans-Jürgen Begas und die Rathausgarde Oecher Duemjroefe mit ihrem Präsidenten Peter Brust ihr Kommen zugesagt. Wortgewaltig und witzig wie eh und je waren die Rede-Asse. „Der Mann aus der Eifel” Wilfried Hauten, Willche Vinken und „Et Hühldöppe” Werner Heck begeisterten durch ihre Beiträge. Für die Abteilung „singen, schunkeln und tanzen” war die „Crème de la Créme” des Öcher Fastelovvends zuständig.

Eingestimmt von Hans Montag legten De Spetzbouve, die Oecher Stadtmusikanten und „De Originale” nach und krönten die Veranstaltungen mit ihren Stimmungsliedern. Höhepunkt war der Besuch von Prinz Dirk IV., der mit Hofstaat sowie Prinzengarde aufmarschierte und mit seinen Prinzenliedern den Oecher Seniorenkarneval 2010 im Eurogress krönte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert