Friedrich Kochs mit dem „Goldener Bockrijjer” geehrt

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
her_goldbock_bu
Jecke Auszeichnung: Präsident Jörg Verhoolen (r.) und der Vorsitzende des Ordenskomitees, Franz Josef Kämmerling (l.), überreichten mit Unterstützung von Tanzmarie Anna-Maria Cordowiner den „Goldenen Bockrijjer von Roda” an Friedrich Kochs. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Mit der Auszeichnung „Goldener Bockrijjer” wird in jedem Jahr eine Persönlichkeit von der KG „De Bockrijjer 1928 Herzogenrath” ausgezeichnet, die sich um die Heimatstadt und den rodastädtischen Karneval verdient gemacht hat.

Die festliche Verleihung des „Goldenen Bockrijjers von Roda” (in Fortführung des „Präsident-Jean-Pütz-Ordens”) gerät dabei alljährlich zum gesellschaftlichen Höhepunkt. So auch diesmal, als Friedrich Kochs diese hohe Auszeichnung erhielt.

Bürgermeister Christoph von den Driesch stellte fest, dass mit dem Namen Friedrich Kochs die spannungsreiche Verbindung von Tradition und Innovation steht. Er sei ein Mann, der für seine Kunden und auch Freunde im wahrsten Sinne des Wortes Fenster und Türen öffnet.

Bereits von Kindesbeinen an wurden dem neuen Ordensträger die „Flötentöne” beigebracht. Hierfür sorgte ganz besonders die Blaskapelle Herbach, die in der Gaststätte neben der elterlichen Werkstatt in Herbach zweimal in der Woche probte.

Natürlich war der elterliche Betrieb auch ein Eldorado für den handwerklich interessierten Nachwuchs. Da war es nicht verwunderlich, das schließlich Friedrich Kochs den elterlichen Betrieb übernahm, ausbaute und inzwischen mit Sitz am Boscheler Berg zu einem überregional führenden Unternehmen in der Fenster- und Türenbranche machte.

Von den Driesch weiter: „Ich bin mir nicht sicher, ob Sie wissen, worauf Sie sich mit einem CO2-Experten eingelassen haben. Nun ich habe mir sagen lassen, dass diese Abkürzung für ein charmanter Ordensritter mit Herz und Verstand steht.

Getreu der Devise: Wir erfüllen schon heute die Anforderungen von morgen, können Sie sich sicher sein, dass Friedrich Kochs keine undichten Stellen dulden und Sie alle mit seinem beliebten „Rundum-Sorglos-Paket” - natürlich mit närrischem Vorzugsrabatt - ausstatten wird. Herr Kochs - Sie werden die Bockriijer in dieser Session richtig kennenlernen, damit Sie dieses Unternehmensmotto auch karnevalistisch umsetzen können.

Als Meister Ihres Faches können Sie dann noch ein weiteres Patent auf ihren besonderen Frohsinn anmelden, mit dem Sie dazu beitragen, die beliebte Tradition des Karnevals in Roda zu bewahren.” Von den Driesch dankte dem neuen Ordensritter für seine besondere Verbundenheit mit der Heimatstadt. So hat er in diesem Jahr eine sehr aufwändig gearbeitete Glashaube für das im Rathausfoyer ausgestellte Modell der Burg Rode gestiftet.

Die Übergabe des Ordens sollte an diesem Abend nicht lange auf sich warten lassen: Präsident Jörg Verhoolen würdigte in der Laudatio die Verdienste von Friedrich Kochs für den Karneval und im Besonderen für die Bockrijjer.

Unter Beifall wurden Orden und die Urkunde überreicht. Ehefrau Gabriele Kochs erhielt von Franz Kämmerling einen Blumenstrauß. Tanzmarie Anna-Maria Cordowiner hatte danach ihren großen Auftritt. Der 55. Ordensritter bedankte sich für die Auszeichnung: „Ich weiß diese Ehre zu schätzen.” Im Programm wirkten mit „et Willche” aus Kerkrade und die beliebte Sängergruppe aus Aachen, „de Jonge vajjen Beverau”. Für die Musik am Abend sorgte Peter Heinz Arnold.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert